Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
08.04.2013

Rot-weiß-roter Fünffachsieg im Magna Racino

Mit einem CSN-B startete der Ebreichsdorfer Pferdesportpark am vergangenen Wochenende in die Freiluftsaison. Trotz eisiger Temperaturen wurde den Fans auf der Tribüne bei der finalen Entscheidung im Magna Racino Grand Prix warm ums Herz: Die Plätze eins bis fünf gingen an heimische Paare.

Trotzten der Kälte mit einem Sieg im Magna Racino Grand Prix: Sascha Kainz (NÖ) und sein zehnjähriger Belgischer Warmblutwallach Timble Des Cinq Chenes © Sibil Slejko
Trotzten der Kälte mit einem Sieg im Magna Racino Grand Prix: Sascha Kainz (NÖ) und sein zehnjähriger Belgischer Warmblutwallach Timble Des Cinq Chenes
© Sibil Slejko
Dabei hätten die Ergebnisse der vorangegangenen Tage anderes vermuten lassen. Besonders die Gäste aus Tschechien präsentierten sich in hervorragender Form und konnten zahlreiche Siege und Platzierungen verbuchen - unter anderem durch Kamil Papousek (CZE) und Ondrej Zvara (CZE) die alle L/M und M Springen der ersten drei Tage souverän gewannen.

Am Finaltag schlugen die Österreicher im Magna Racino Grand Prix aber zurück: Nur Sascha Kainz (NÖ) mit Timble Des Cinq Chenes und Franz Steinwandtner (W), der sogar zwei Pferde fehlerfrei durch den Grundparcours pilotiert hatte, konnten sich für das Stechen qualifizieren. Franz Steinwandtner hatte dem im Magna Racino beheimateten Sascha Kainz  mit seinem Oldenburgerwallach Bal Pare und der ÖWB-Stute Cantara zwei fehlerfreie Ritte im Stechen vorgelegt, doch der niederösterreichische Routinier behielt die Nerven, absolvierte den Stechparcours ebenfalls fehlerfrei und blieb dabei fast fünf Sekunden schneller als sein Konkurrent aus Wien.

Die Plätze vier und fünf gingen ebenfalls an Österreich: Lokalmatadorin Natalia Belova blieb mit ihren beiden Pferden Quasi de Kergane und Cosimo zwar ohne Abwurf im Grundumlauf, musste jedoch jeweils einen ärgerlichen Strafpunkt hinnehmen, der ihr den Einzug in Stechen verwehrte.

Spring Tour steht in den Startlöchern

Nach dem Motto „Nach dem Turnier ist vor dem Turnier“ beginnt hinter den Kulissen bereits der Countdown zur vierten Magna Racino Spring Tour (17.4. - 5.5.), zu der rund 800 Pferde erwartet werden.
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier