Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
14.10.2014

Rudi Kronsteiner erneut NRHA Breeders Futurity Champion Open

Europas erfolgreichster Reiner hat’s wieder einmal geschafft: Million Dollar Rider Rudi Kronsteiner holte im Finale der Bit Futurity in Kreuth (GER) bereits zum siebenten Mal in seiner Karriere den Titel in der Breeders Futurity.

Rudi Kronsteiner holte in Kreuth seinen siebtenten Breeders Futurity Titel. © Tomas Holcbecher
Rudi Kronsteiner holte in Kreuth seinen siebtenten Breeders Futurity Titel.
© Tomas Holcbecher
Als viertletzter Starter ritt der Oberösterreicher den American Quarter Horse Hengst OT Gonna Walla Walla (Walla Walla Whiz x OT Taris Holly) mit einem souveränen Ritt auf eine 220,5 und damit zum Sieg. OT Gonna Walla Walla, der aus der Zucht von Appaloosa SRL stammt und im Besitz von Martina Hromadkova ist, gewann mit Kronsteinerb bereits die polnische Futurity.
 
Der Million Dollar Reiner, der schon jede Futurity in Europa mindestens einmal gewonnen hat und u.a. drei Mal World Champion Open war, freute sich riesig über den Sieg: „Dass er im Finale so gut geht, hätte ich nicht erwartet. In den Go rounds lief es nicht so gut, wir hatten Probleme bei den Stops und kamen gerade noch ins Finale. Ich habe ihn dann die Woche über von Kim (Obenhaus) reiten lassen und ihn im Finale sehr überlegt geritten. Die Taktik hat sich ausgezahlt. Mein Dank gilt Kim für die gute Vorbereitung und meinem großartigen Team – und vor allem natürlich meiner Frau für die Unterstützung.“

Open Reserve Champion und damit gleichzeitig Limited Open Champion wurde mit einer 220 Alex Ripper mit Hans-Peter Marquardts Guntinis Great Chex (The Great Guntini x Chexymatic).

Den Reserve Champion Titel in der Ltd. Open teilten sich Volker Schmitt auf Spark N Step (Wimpys Little Step x Spark N Pretty, Bes. Claudia Klucsarits) und der Österreichische Staatsmeister aus Tirol, Klaus Lechner, der KH Whiz Master (Topsail Whiz x Jacs Barbara Star, Bes. Klaus Lechner) gesattelt hatte. Beide scorten eine 218.
 
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier
Servus TV AD