Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
14.08.2014

Rudi Kronsteiner gut in die AustrianRHA Futurity gestartet

Österreichs Million Dollar Rider ist nach seinem Erfolg in der Schweiz auch auf heimischem Boden weiterhin gut in form. Nach Open Go Round führt Kronsteiner mit Magnum It in der Level 4 der Dreijährigen Futurity.

Die AustrianRHA Futurity & NRHA Show 2014 hat begonnen: den Höhepunkt des ersten Tages bildeten die Open Futurity Go Rounds der 3-jährigen und der 4-jährigen Pferde.

45 Pferde und Reiter aus Österreich, Deutschland, Italien, Kanada, der Schweiz und Tschechien waren für den Open Go round der 3-jährigen gemeldet. Den Top Score von 219,5 erzielte der  NRHA Million Dollar Rider und zweifache Austrian Futurity Champion Rudi Kronsteiner auf  Magnum It (Magnum Chic Dream x Dun It The Hard Way). Der AQHA Wallach aus der Zucht von Charlotte Decoster ist im Besitz von Dr. Daniela Ratschew. Kronsteiner, der zur heimischen  Mannschaft für die Weltreiterspiele 2014 gehört, ritt zudem Chex Out My Banjo (Banjo Whiz x MRS Chexinic, Bes. Dorothee Leitmeier) mit einer 216 auf Platz 6 des Level 4 Open Go Rounds.

Den zweitbesten Ritt in der Level 4 zeigte der Italiener Fabiano Cestari mit seinem AQHA Hengst Tarismart (O T Taris San Peppy x Smart Ladybug), der eine 218,5 scorte. Damit führt der Hengst aus der Zucht von Giuditta Foti gleichzeitig die Go Rounds Level 3, 2 und 1  an.

Platz 2 in der Level 3 und 2 ging an Star Whiz It (Star Spangled Whiz x Hollywood Betsy Cody, Bes. und Züchter Agostino Novaresio) unter Stefano Cerruti (217), in der Level 1 an  DB Chocolate On Top (Chocolate Chic Olena x Topsails Nicknak, Bes. Greta Sordelli ) unter Sebastiano Valtorta (213,5).
 

Vorlauf um die Vierjährigen Futurity Open L4 geht an Lil Smokeing Gun und Grischa Ludwig

Mit einem Klasseritt setzte sich am Mittwoch Grischa Ludwig mit Lil Smokeing Gun (Smart Chic Olena x Playguns Smokin)  an die Spitze des Open Futurity Go Rounds der vierjährigen Pferde in der Level 4. Die beiden scorten eine 219,5 und verwiesen damit Playboy Snapple (Mr Snapple x ARC Snappers Calgirl) unter Nicola Cordioli auf Platz 2 (218,5). Der Hengst aus der Zucht von Roberto Cuoghi ist im Besitz von Giulia Amolaro.

Damit setzte der Baden-Württemberger, der in zwei Wochen für Deutschland bei den Weltreiterspielen an den Start gehen wird, seine unglaubliche Erfolgsserie fort. Grischa Ludwig holte vergangenes Jahr Mannschaftsgold und Einzelbronze auf der FEI Europameisterschaft, gewann die NRHA Breeders Futurity und das NRHA Breeders Derby. Lil Smokeing Gun stammt aus der Zucht von Jim Babcock und ist im Besitz von de Bruin Reininghorses. Ludwig gewann mit dem vierjährigen Hengst bereits überlegen die Jackpot Open beim LQH Reining Masters 2014.

Damit führt Nicola Cordioli mit Playboy Snapple (Bes. Giulia Amolaro ) scoregleich mit seinem Landsmann Andrea Manucci auf Ruf Little Chex (Lil Ruf Trouble x Nu Dynamite Chex) die Level 3 an (beide 218,5). Der Wallach im Besitz von Ferruccio Bucci liegt gleichzeitig vorn in der Level 2.

Dritter in der Level 3 und Zweiter in Level 2 wurde Walla Walla Glitter  (Walla Walla Whiz x Ms Majestic Spar,  Bes. Edith Hochmair ) unter Johannes Hasenauer, der eine 217 scorte. In der Level 2 folgte  Dunits Finest Stop unter Susanne Schnell auf Platz 3 (der Score: 217). Der Footworks Finest-Sohn aus der Smart Katy Rio, der von Christine Bayer gezüchtet wurde und im Besitz von SWS Westernhorses ist, liegt damit gleichzeitig auf Platz 1 in der Level 1, gefolgt von Wimpy Step Surprise (Wimpys Little Step x Surprise Doc Topsail, Bes. Mattia Camisi) unter Tommaso Beltramini (214) und Jupiter Of Sun (Wimpys Little Step x Flirtin A Little,  Bes. Franco Rosso) unter Alessandro Roasio (213)
 
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier
Servus TV AD