Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
02.12.2013

Schweizer Sieg im Magna Racino, Hugo Simon fünfter

In einer spannenden Stechentscheidung nahm die Schweizerin Alexandra Fricker am Sonntagnachmittag Olympia-Bronzemedaillengewinner Cian O’Connor (IRL) knapp eineinhalb Sekunden ab und holte den Sieg im Grand Prix der Magna Racino Autumn Tour. Als bester Österreicher landete Routinier Hugo Simon mit Freddy auf Rang fünf.

Bester Österreicher im Manga Racino Grand Prix: Hugo Simon mit Freddy © Manfred Leitgeb
Bester Österreicher im Manga Racino Grand Prix: Hugo Simon mit Freddy
© Manfred Leitgeb
Insgesamgt 43 TeilnehmerInnen nahmen das großen Showdown des Zwei-Sterne-Turniers im Magna Racino in Angriff, nur sieben retteten ihre weiße Weste über die Ziellinie des technisch anspruchsvollen Grundparcours über 1,45m. Neben Irlands Olympia-Star Cian O’Connor schafften auch Altmeister Hugo Simon (St) und Christian Schranz (NÖ) den Sprung ins finale Stechen.

Gleich zum Auftakt der Entscheidungsrunde legte Cian O’Connor mit seinem bewährten Oldenburgerwallach Blue Loyd eine gelungene Nullrunde in 44,04 Sekunden in die Ebreichsdorfer Halle. Doch seine Führung hielt nicht lange, Norwegens Therese Henriksen bewies mit ihrem erst achtjährigen Hengst Feloetsghe VD Rhamdiahoev, dass es noch einen Tick schneller geht (0/43,63). Damit setzte sie eine Richtmarke, an der nachfolgenden ReiterInnen schwer zu knabbern hatten, für die beiden Österreicher Hugo Simon (4/46,13) und Christian Schranz (4/47,55) gab es nach je einem Abwurf die Ränge fünf und sechs. Henriksen durfte sich schon langsam mit dem Gedanken an den Sieg anfreunden, doch die letzte Starterin im Feld ließ den Traum jäh platzen. Über eine Sekunde nahm Alexandra Fricker (SUI) im Sattel ihrer Kannan-Tochter Albfuehrens Paille Norwegerin noch einmal ab und ritt mit null Fehlern in 42,53 Sekunden verdient zum mit 7.755 Euro dotierten Sieg.

Die Ergebnisse
im Detail gibt's hier.
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier