Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
09.09.2011

Schweizer Springreiter wieder top

Nach einem Jahr in der Promotional-League haben die Schweizer Springreiter die Rückkehr in die Top-Liga der FEI geschafft.

Steve Guerdat © Kit Houghton/FEI
Steve Guerdat war einer jener Reiter, der den Schweizern die Rückkehr in die Top-Liga der FEI 2010 ermöglichte.
© Kit Houghton/FEI
Mit insgesamt 60,5 Zählern auf dem Punktekonto beendeten die Schweizer die Saison mit 6,5 Punkten Vorsprung auf die zweitplatzierte Mannschaft aus Schweden, während Italien den dritten Platz vor Spanien einnahm. Die Schweizer und die Schweden waren die wichtigsten Protagonisten in der Schlussphase des Kampfes um den einzigen Qualifikationsplatz.

Am Ende war es der Erfolg in der letzten Etappe des Challengers-Serie, der den Schweizern den erhofften Wiederaufstieg einbrachte.

„Der Wiederaufstieg in die Top-Liga ist ein großer Erfolg für den Schweizer Springsport sowie für alle beteiligten Reiterinnen und Reiter“, freut sich Equipenchef Urs Grünig. Zumal der Aufstieg unerwartet gelungen ist und kein Saisonziel gewesen war. „Dass es trotzdem geklappt hat, ist der großen Motivation der Reiter zu verdanken, dem guten Klima im Team, gegenseitigem Vertrauen und einer sorgfältigen, für die Reiter gut nachvollziehbaren Einsatzplanung“, sagt Grünig.
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier