Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
08.05.2013

Sichere Pferderettung in der Spanischen

Immer wieder geraten Pferde in missliche Lagen aus denen sie befreit werden müssen – eine gefährliche Situation, nicht nur für die Tiere, sondern auch für ihre Helfer. Wie eine Pferderettung im Idealfall abläuft und was der Besitzer im Ernstfall tun kann, wird am 27. Mai im Rahmen eines Vortrages in der ehrwürdigen Winterreitschule der „Spanischen“ erläutert.

Üben für den Ernstfall: Dummypferd Morpheus wird von der FF Pasching mit Hilfe eines designierten Equipments und einer erprobten Technik aus dem Graben gerettet. © FF Pasching
Üben für den Ernstfall: Dummypferd Morpheus wird von der FF Pasching mit Hilfe eines designierten Equipments und einer erprobten Technik aus dem Graben gerettet.
© FF Pasching
Geschätzte 30 bis 40 Pferde werden jährlich in Österreich aus misslichen Lagen befreit, in regelmäßigen Abständen gibt es Meldungen über Pferde, die beispielsweise in eine Güllegrube oder in einen Wasserschacht eingebrochen sind und von der Feuerwehr wieder an Land gehievt werden müssen. Häufig dauern derartige Rettungsaktionen deutlich länger als sie müssten. Der Grund: Es fehlt an der richtigen Ausrüstung und/oder auch am nötigen Wissen über die effizienteste Vorgehensweise. „Laut einer britischen Studie würden 83 % aller Tierbesitzer ihr Leben oder ihre Gesundheit für die Rettung ihrer Tiere riskieren. Dieses Wissen rechtfertigt meine Bemühungen um eine sichere Pferderettung. Wenn die Feuerwehr schnell und effizient helfen kann, verhindert sie unbedachte Aktionen von Tierbesitzern. Ausgebildete Tierbesitzer wiederum können die Feuerwehr wesentlich effizienter unterstützen und damit ihrem Tier helfen“, so Animal Rescue Spezialist Christoph Peterbauer zu seiner Motivation, ein Konzept, das in Großbritannien seit rund 15 Jahren erprobt ist, nun auch in Österreich zu etablieren.

Richtiges Verhalten im Notfall erhöht die Chancen auf eine sichere Rettung – für die Helfer und natürlich für das Pferd. Wie eine Pferderettung abläuft und was der Besitzer im Ernstfall tun kann, erklärt Dr. Peterbauer im Rahmen seines Seminars „Sichere Pferderettung“, zu dem alle Pferdefreunde am 27. Mai in die Winterreitschule der Spanischen Hofreitschule eingeladen sind.

Interessenten melden sich bitte Georgina Whittle unter georgina.whittle@srs.at bzw. telefonisch unter 01 – 533 90 32 – 27 an.
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier