Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
02.03.2011

Sissy Max-Theurer sorgt für strahlende Kinderaugen

Die Präsidentin des Österreichischen Pferdesportverbandes unterstützt das Integrative Reitzentrum St. Isidor (OÖ) tatkräftig und spendete am vergangenen Monat (1. März) eine zweieinhalbjährige Warmblutstute aus eigener Zucht.

News Spende Isidor © Michael Rzepa
Sissy Max-Theurer und Stute Riviera.
© Michael Rzepa
„Rund 170 Kinder werden in St. Isidor mit Hilfe der Pferde therapeutisch betreut und in ihrer Entwicklung gefördert. Es ist schön zu sehen, wie fröhlich und glücklich die Kinder wirken, wenn sie im Sattel sitzen“, erzählt die Dressurolympiasiegerin, die sich schon seit Jahren für die Einrichtung engagiert.
Dankbar für die großzügige Spende zeigt sich Mag. Maria Sumereder, Geschäftsführerin der Caritas für Menschen mit Behinderung: „So ein junges Pferd in einer Qualität wie „Riviera“ wäre für uns nicht leistbar. Ohne die Unterstützung von Sponsoren, Gönnern und dem engagierten Personal könnte das Integrative Reitzentrum St. Isidor nicht auf diesem hohen Niveau geführt werden.“
Für die Stute Riviera beginnt kommende Woche die Ausbildung zum Therapiepferd in St. Isidor. Unter anderem soll sie in der Hippotherapie, im Behindertenreiten sowie im Heilpädagogischen Voltigieren und Reiten zum Einsatz kommen. Diese Therapien mit Pferden fördern nicht nur die motorische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen mit Beeinträchtigungen, sondern stärken auch ihr Selbstbewusstsein. „Mit dem Pferd hat das Kind einen besonderen Partner“, weiß Rolanda Fassl, Leiterin des Integrativen Reitzentrums St. Isidor.

Quelle: Pressemeldung
Servus TV AD ab 07.12.2017