Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
13.08.2013

Spanische Hofreitschule wieder auf Tournee

Kommenden Samstag gehen 29 Schulhengste, acht Oberbereiter und Bereiter und neun Pferdepfleger der Spanischen Hofreitschule wieder auf die Reise. Erste Station der insgesamt 70. Tournee ist die antike römische Arena von Arles, danach stehen für das Schimmelballett noch Stockholm und Oslo auf dem Programm.

Die Tournee 2013 wird das „Weiße Ballett“ der Spanischen Hofreitschule nach Arles, Stockholm und Oslo führen © Spanische Hofreitschule / ASAblanca.com René van Bakel
Die Tournee 2013 wird das „Weiße Ballett“ der Spanischen Hofreitschule nach Arles, Stockholm und Oslo führen.
© Spanische Hofreitschule / ASAblanca.com René van Bakel
Eine Tournee der weißen Hengste ist jedesmal eine logistische Herausforderung. Oberstallmeister Johannes Hamminger, der gemeinsam mit Tourneemanager Wolfgang Steineder seit vielen Jahren für die Organisation der Auslandsreisen verantwortlich zeichnet, rechnet heuer mit einem Materialaufwand von ca. fünf Tonnen. Dazu zählen 27 Hirschledersättel für die Vorführungen, ebenso viele Trainingssättel für die Aufwärmarbeit bzw. das Abreiten vor und nach den Auftritten, Trensen-, Kandaren- und Goldzäume sowie diverses Ersatz- und Reparaturmaterial falls irgendetwas beschädigt werden sollte.

In den ca. 80 Tourneekisten finden sich außerdem die Reituniformen und Zweispitze der Bereiter und natürlich Decken, Bürsten und andere Pflegeutensilien für die 29 Hengste.  „Unser Spezialmüsli für die Pferde kommt selbstverständlich auch heuer wieder mit“, erklärt Johannes Hamminger. „So vermeiden wir die Gefahr von Verdauungsproblemen durch eine plötzliche Futterumstellung“. Rund 500 kg Pferdemüsli plant er pro Woche ein. Heu, Hafer und Stroh – jeweils in der Größenordnung von ein bis zwei Tonnen wöchentlich – werden an den Auftrittsorten zur Verfügung gestellt.

Die Pferde werden jeweils zu sechst in eigens adaptierten Pferdetransportern befördert – mit Videoüberwachung, Luftfederung und einem speziellen Bodenbelag, der die Gelenke bei Erschütterungen schont. Neun Pferdepfleger und Oberstallmeister Johannes Hamminger reisen gemeinsam mit ihren Schützlingen. Einen Zwischenstopp auf dem Weg nach Arles wird die Mannschaft in Mailand einlegen.

In der südfranzösischen Gemeinde wird das Weiße Ballett im berühmten römischen Amphitheater auftreten. Das dort aufgebaute Reitviereck ist mit einer Fläche von 18 x 48 Metern etwas kleiner als die Reitbahn der barocken Winterreitschule, die Choreographien mussten entsprechend an die dortigen Bedingungen angepasst werden und wurden von den Bereitern und ihren Hengsten im Vorfeld der Reise auf einem ebenso großen Reitviereck im Trainingszentrum Heldenberg einstudiert.
 
Im Rahmen der Tournee 2013 wird die Spanischen Hofreitschule noch in der Stockholm Globe Arena (27. bis 28. September) und in der Telenor Arena in Oslo (11. bis 13. Oktober) zu sehen sein.
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier