Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
30.07.2013

Spatenstich für neues Polo-Reitsportdorf in der Steiermark

Am 23. Juli fiel der Startschuss für ein aufwändiges Millionenprojekt, das dem Polosport in Österreich zu noch mehr Popularität verhelfen soll: Mit dem A Quechua Village entsteht in der steirischen Gemeinde Kumberg ein neues Reitsport-Mekka für Polofreunde und solche, die es noch werden wollen.

In der steirischen Gemeinde Kumbach entsteht mit dem A Quechua Village ein neuartiges Polo-, Reit- und Therapiezentrums. © roflute / Fotolia.com
In der steirischen Gemeinde Kumbach entsteht mit dem A Quechua Village ein neuartiges Polo-, Reit- und Therapiezentrums.
© roflute / Fotolia.com
Sieben Millionen soll der Bau des neuen A Quechua Village kosten, das neben optimalen Haltungs- und Trainingsbedingungen auch ein Einfamilienhaus-Dorf für Reitsport-Fans bieten will. Ab August soll die Aufnahme des Reitbetriebs erfolgen, die Fertigstellung der gesamten Reitsportanlage ist für 2014 geplant. Spätestens dann soll die großzügige Anlage mit 20 Boxen, fünf Hektar Koppelfläche, einem 30 x 60 Meter Außenplatz und einer 25 x 65 Meter großen Reithalle durch luxuriöse Extras wie der Video-Web-Online-Überwachung aller Boxen, eine Club-Bar-Lounge mit Innen- und Außenbereich sowie einen eigenen Wellnessbereich mit Sauna, Außenpool und Sun-Deck ihr volles Ausmaß erreicht haben.

Rund um das moderne Trainings- und Therapiezentrum soll das eigentliche A Quechua Village bestehend aus 135 bis 200 Quadratmeter großen Hauptwohnsitz-Chalets mit bis zu 1.000 Quadratmetern Grund entstehen. Die Quadratmeterpreise bewegen sich zwischen 2.300 und 2.600 Euro.

Die Idee dürfte gut ankommen, „mehr als die Hälfte der Boxen ist bereits vergeben“, freut sich Michael Sauseng, im Team verantwortlich für Stallbetrieb und Infrastruktur. Der Run auf die Plätze ist nicht weiter verwunderlich, fallen die monatlichen Kosten mit Preisen zwischen 320,- für normale Boxen bis hin zu 390,- Euros für Paddockboxen im Vergleich eher günstig aus. Das A Quechua Village ist aber nicht nur für Pferdebesitzer eine Reise wert, Neulinge im Spiel der Könige können hier ab 99,- Euro einen ganzen Tag lang Pololuft unter der Leitung von Uwe Seebacher und seinem Team schnuppern.
Servus TV AD bis 07.12.2017