Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
13.04.2014

Spektakuläre Pferderettung in Mieming

Pferde beweisen immer wieder ein außergewöhnliches Talent sich in missliche Lagen zu manövrieren. Gäbe es einen Oskar für den größten pferdigen Pechvogel, hätte dieses Pony aus Mieming (T) vermutlich gute Chancen darauf: Nachdem es von einem Hang abgerutscht war, blieb es mit dem Kopf voran in einem Holzstapel stecken.

Wie ist das Pony nur dorthin gekommen? Diese Frage haben sich am Samstagnachmittag wohl nicht nur die verblüfften Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Mieming gestellt. © Freiwillige Feuerwehr Mieming
Wie ist das Pony nur dorthin gekommen? Diese Frage haben sich am Samstagnachmittag wohl nicht nur die verblüfften Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Mieming gestellt. Immerhin hatte der Pechvogel Glück im Unglück und kam mit dem Schecken davon.
© Freiwillige Feuerwehr Mieming
Wie genau es das geschafft hat, kann nur gemutmaßt werden, denn gesehen hat den Unfall niemand. Der Besitzer des Ponys wurde erst durch lautes Wiehern auf die missliche Lage seines Vierbeiners aufmerksam und verständigte die Feuerwehr. Nachdem die Einsatzkräfte der FF Mieming mehrere Bäume mittels Handsäge gekürzt und der kleine Schecke durch den Tierarzt sediert worden war, konnte er mithilfe des Kran eines zufällig vorbeifahrenden Abschleppunternehmens geborgen werden. Passiert ist dem Pechvogel zum Glück nichts. Abgesehen vom Schrecken blieb das Pony unversehrt.

Die sehenswerte Fotodokumentation der Rettungsaktion finden Sie auf der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Mieming.
Servus TV AD ab 07.12.2017