Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
07.07.2014

Staatsmeistertitel für Astrid Kneifel

17 Jahre nach ihrem letzten Erfolg bei den Staatsmeisterschaften im Springreiten holte die Oberösterreicherin Astrid Kneifel am Sonntag Gold in der Militärakademie von Wr. Neustadt.

Nach 1997 holte Astrid Kneifel am Sonntag zum zweiten Mal in ihrer Karriere den Österreichischen Staatsmeistertitel im Springreiten. © Helmut Harringer - www.speedlight.at
Nach 1997 holte Astrid Kneifel am Sonntag zum zweiten Mal in ihrer Karriere den Österreichischen Staatsmeistertitel im Springreiten.
© Helmut Harringer - www.speedlight.at
Insgesamt 20 Aktive stellten sich von 4. bis 6. Juli auf dem Gelände der Theresianischen Militärakademie in Wr. Neustadt den Herausforderungen der Staatsmeisterschaft 2014 in der allgemeinen Klasse. Nach dem ersten Teilbewerb am Freitag ging Neo-Niederösterreicherin Stefanie Bistan (NÖ) als einzige mit einer weißen Weste in Führung, doch Astrid Kneifel (OÖ) lag mit lediglich 0,25 Strafpunkten in Lauerposition, dicht gefolgt von Sascha Kainz (NÖ) mit 4,25 Fehlerpunkten.  

Auch nach dem ersten Umlauf des zweiten Teilbewerbs am Sonntag war das Rennen um die Medaillen noch offen. Eine fehlerfreie Runde im Sattel ihres neun Jahre alten französisch gezogenen Wallachs Royal des Bissons katapultierte Astrid Kneifel mit weiterhin 0,25 Fehlerpunkten die Spitze der Wertung, denn Stefanie Bistan und Bogegaardens Apollonia kassierten auf der Schlusslinie einen ärgerlichen Abwurf (4 FP). Schon etwas abgeschlagen platzierten sich Daniel Sonnberger mit gesamt 12,25 Fehlerpunkten auf Rang drei, knapp vor Sascha Kainz (NÖ) und Iris Murray (OÖ) mit jeweils 12,75 Fehlerpunkten auf dem Konto.
 
In gestürzter Startreihenfolge ging es danach in den zweiten und alles entscheidenden Umlauf. Im Kampf um Meisterschafts- Bronze hatte schließlich Sascha Kainz (NÖ) auf seinem Holsteiner Hengst Coeur de Lion die besseren Karten. Mit gesamt 18 Fehlerpunkten schaffte er den Sprung aufs Stockerl, denkbar knapp vor Iris Murray (NÖ), die auf ihrem neunjährigen Qui Doo das Nachsehen hatte (18,25 FP).
In ihrem ersten Jahr in der Allgemeinen Klasse verpasste Stefanie Bistan mit Bogegaardens Apollonia den Staatsmeistertitel nur um einen Fehlerpunkt. © Helmut Harringer - www.speedlight.at
In ihrem ersten Jahr in der Allgemeinen Klasse verpasste Stefanie Bistan mit Bogegaardens Apollonia den Staatsmeistertitel nur um einen Fehlerpunkt.
© Helmut Harringer - www.speedlight.at
Im Duell um die Meisterschaftsehre war es dann Stefanie Bistan, die mit ihrer Dänischen Warmblutstute Bogegaaardens Apollonia den Auftakt machte. In ihrem ersten Jahre in der Allgemeinen Klasse legte die gebürtige Tirolerin einmal mehr eine Talentprobe ab, blieb erneut an den Hindernissen fehlerfrei, kassierte aber 1,25 Straffehlerpunkte aus Zeitüberschreitung. Damit war der Weg frei für Astrid Kneifel. Die Oberösterreicherin vom Reitclub Schiedelberg kassierte gleich am ersten Sprung einen Abwurf, ritt dann aber zügig weiter und kam mit gesamt 5,25 Fehlerpunkten exakt 17 Jahre nach ihrem ersten ÖSTM Titel als neue Staatsmeisterin 2014 ins Ziel.

„Es fühlt sich einfach super an!“, strahlte Kneifel, die hier bereits am Freitag mit der OÖ Mannschaft Silber geholt hatte. „Die Bedingungen waren top und der Boden einfach herrlich zu reiten! Danke an alle!“

Mannschaftsgold ging nach Niederösterreich. Stefanie Bistan, Sascha Kain, Iris Murray und Christian Schranz holten mit gesamt 12,5 Strafpunkten klar den Sieg vor der Konkurrenz aus Oberösterreich (24,75 FP) und Kärtnen (42,25 FP).

Ergebnisse

ÖMS JUNGE REITER
GOLD Melanie Buchner (S) - Zilton - 4 FP
SILBER Theresa Pachler (NÖ) - Acorada 11 - 8,25 FP
BRONZE Vanessa Pfurtscheller (St) - Garland VDL - 8,50 FP

ÖMS JUNIOREN II
GOLD Laura Sutterlüty (V) - Saphir VIII - 0 FP
SILBER Alessandra Reich (OÖ) - U Mijnheer - 4 FP
BRONZE Johanna Goess-Saurau (B) - Phantastic 2 - 4,50 FP


ÖMS JUNIOREN I
GOLD Sixt Johanna (B)  - Anturio - 0 FP
SILBER Anna Markel (NÖ) - Catwalk Kaj - 5,25 FP
BRONZE Leonard Platzer (NÖ) - Dominant Van T Heike - 8 FP - im Stechen 0 FP

ÖMS JUGEND/ CHILDREN II
GOLD: Katharina Biber (NÖ) - Nagoya Foxx – 0 FP
SILBER: Dominik Juffinger (T) - Copido – 4 FP
BRONZE: Stella Egger (OÖ) - Candyman 114 – 8 FP

ÖMS JUGEND/ CHILDREN I
GOLD Marie Christine Sebesta (W) - Olala 2 - 8 FP
SILBER Lara Stampler-Ullrich (St) - Lousann 3 - 12 FP

ÖMS PONYS
GOLD Johanna Sixt (B) - Lilly Vanilly - 0 FP
SILBER Denise Ruth (OÖ) - Edenside Blue Eyes - 4 FP - im Stechen 0 FP
BRONZE Leonard Platzer (NÖ) - Smart Girl - 4 FP - im Stechen 8 FP

PONY NACHWUCHS TROPHY
GOLD Ludovica Goess-Saurau (B) - Rusty 14 - 0 FP - im Stechen 0 FP
SILBER Leona Koller Ludwig (B) - Where´s the Party - 0 FP - im Stechen 0 FP
BRONZE Lena Binder (NÖ) - Lady Foxx - 4 FP

ÖMS B-PONYS
GOLD:  Ludovica Goess-Saurau (B) - Elmer - 0 FP
SILBER: Celina Dollberger Celina (NÖ) - Sunshine H - 4 FP - im Stechen ( 0 FP)
BRONZE: Daniela Merkinger (OÖ) – Jimbo - 4 FP - im Stechen ( 0 FP)
4. Alina Ehart (K) - Saphir Blue - 4 FP - im Stechen (4 FP)

ÖMS PONY MANNSCHAFT
GOLD: Burgenland  
(8 FP / 0 im Stechen)
Goess-Saurau Klara - Zoey
Goess-Saurau Ludovica - Rusty 14
Zinsmeister Sophie - Girlfriend
Sixt Johanna - Lily Vanilly

SILBER: Niederösterreich
(8 FP / 4 im Stechen)
Kaltenbrunner Hanna - Starlight 7
Binder Lena - Lady Foxx
Platzer Leonard - Smart Girl
Ausch Stefanie - Flor Van De Mispelaere

BRONZE: Oberösterreich
(20 FP)
Ruth Naomi - Staccionata
Lindner Stefanie - Helissa
Ruth Denise - Edenside Blue Eyes
Lindner Viktoria - Beka´s Pascha

Alle Ergebnisse im Details gibt's hier.
Servus TV AD ab 07.12.2017