Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
03.04.2015

Stadl Paura: Wurzinger schrammt knapp an Doppelsieg vorbei

Der zweite Tag in Stadl-Paura endet für Österreich mit fünf Top-Platzierungen. Ein Doppelsieg bei den Junioren war greifbar nahe.

Wurzinger_Dancing Diamond © Fotoagentur Dill
Mit Dancing Diamond ritt Victoria Wurzliger auf Rang drei, mit Dorian wurde sie sogar Zweite. Ein Doppelsieg war greifbar nahe.
© Fotoagentur Dill
Bis zum letzten Starterpaar standen die Zeichen in der Junioren-Einzelwertung klar auf österreichischen Sieg - sogar auf Doppelsieg. Denn die Niederösterreicherin Victoria Wurzinger machte am gestrigen Donnerstag mit beiden Pferden alles richtig. Schon am Eröffnungstag zeigte die 15-jährige Wurzinger auf und landete in der Junioren Mannschaftswertung mit dem Oldenburger Dorian auf Rang zwei, mit Dancing Diamond auf Rang fünf. Am Donnerstag legte sie noch einen drauf. Mit dem hübschen Apfelschimmel Dorian zeigte Wurzinger eine astreine Vorstellung. Schon nach der zweiten Grußaufstellung war ihr wohl klar, dass diese Vorstellung viel wert sein würde – sichtlich erfreut warf sie die Zügel weg und wollte gar nicht mehr aufhören Dorian zu loben. 70,351 % verlieh ihr das Richterkollegium für den Ritt. Das bedeutete die klare und verdiente Führung. Ähnlich gut präsentierte sie sich mit ihrem zweiten Pferd, dem Diamond-Hit-Sohn Dancing Diamond. Dieser Ritt wurde mit der Note von 68,421 % honoriert, was den vorläufigen zweiten Platz bedeutete. Bis zuletzt blieb Wurzinger in Zweifachführung wurde dann allerdings von der allerletzten Reiterin, der Vortagessiegerin Paulina Holzknecht, geschlagen. Die Deutsche zeigt mit ihrem Walls Fargo eine erwartungsgemäß lupenreine Vorstellung und holte sich mit 72,500 Prozentpunkten den klaren Sieg. Neben den zwei Stockerlplätzen von Wurzinger, verbuchte Nicola Louise Ahorner eine weitere Top-Platzierung für Österreich. Mit ihrem Dunkelfuchs Robbespierre landete sie auf Rang fünf. Auf sie darf man wohl in der Kür am Samstag gespannt sein. Denn dort wird die Wienerin als Titelverteidigerin ins Rennen gehen.
Holzknecht_WellsFargo © Fotoagentur Dill
Die Deutsche Nadine Krause feierte am zweiten Tag ihren zweiten Doppelsieg. Im Bild bei der Siegerehrung auf Wells Fargo.
© Fotoagentur Dill

Nächster Doppelsieg für Nadine Krause

Die Deutsche Nadine Krause scheint in der Ponyklasse unschlagbar zu sein. Nach ihrem Doppelsieg in der Mannschaftswertung räumte sie nun auch in der Einzelwertung gehörig ab und konnte nur von sich selbst geschlagen werden. Wie schon am Vortag holte sie sich mit dem Dornik-B-Sohn Danilo und einer Traumnote von 75,569 % den verdienten Sieg. Auch mit Cyrill WE gelang ihr ein Traumritt, der dem Richterkollegium unter der Führung von Elisabeth Max-Theurer 74,187 % wert war. Das bedeutet Rang zwei im Endklassement und die 15-Jährige durfte sich erneut über den Doppelsieg freuen. Rang drei ging mit Nikoline Ulrich und ihrem Dornick-Son wie schon am Vortag nach Dänemark. Als beste Österreicherin beendete Nicola Louise Ahorner den Einzelbewerb auf dem siebten Rang. Sie und ihre Ponystute Dynasty durften sich über eine Wertung von über 70 Prozentpunkten freuen.

Schwedischer Sieg bei Jungen Reitern

In der Mannschaftswertung der Jungen Reitern lief es für Österreich noch nicht ganz nach Wunsch, trotzdem konnte Diana Porsche eine erste Top-Platzierung verbuchen. Mit ihrem Porsche’s Eloy kam sie knapp an die 69-Prozentmarke heran und landete auf Rang fünf. In einer knappen Entscheidung ging der Sieg mit einer Wertnote von 70,614 % an die Schwedin Isabella Tovek/ Connery, dicht gefolgt von den beiden Deutschen Lena Gundlage/ Campino und Joline Thüning/ Don Dayly.

Ergebnisse:

FEI Junioren Einzelwertung
1. Wells Fargo 14 / Holzknecht Paulina (GER) 72,500 %
2. Dorian 4 / Wurzinger Victoria (AUT) 70,351 %
3. Dancing Diamond / Wurzinger Victoria (AUT) 68,421 %
5. Robbespiere / Ahorner Nicola Louise (AUT) 67,061 %

FEI Pony Einzelwertung
1. Danilo 80 / Krause Nadine (GER) 75,569 %
2. Cyrill WE / Krause Nadine (GER) 74,187 %
3. Dornick-Son / Ulrich Nikoline (DEN) 71,504 %
7. Dynasty / Ahorner Nicola Louise (AUT) 70,325 %

FEI Junge Reiter Mannschaftswertung
1. Connery / Tovek Isabella (SWE) 70,614 %
2. Campino 288 / Gundlage Lena (GER) 69,649 %
3. Don Dayly / Thüning Joline (GER) 69,649 %
5. Porsche's Eloy / Porsche Diana (AUT) 68,728 %

Die Ergebnisse im Detail gibt es hier.
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier
Servus TV AD