Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
19.04.2014

Stadl-Paura: Oliver Valenta arbeitet sich auf Rang zwei vor

Am dritten Tag des Oster-CDI war für Junioren und PonyreiterInnen Pause machen angesagt. Nicht so für die Jungen Reiter, für die die Kür-Qualifikation auf dem Programm stand. In der Auftaktprüfung noch drittplatziert, verbesserte sich Oliver Valenta um einen Rang und belegte Platz zwei hinter Lisa-Maria Klössinger (GER).

Oliver Valenta und Valenta"s Rivel © Fotoagentur Dill
© Fotoagentur Dill
70,342 gab es für den jungen Niederösterreicher und seinen in Bayern gezogenen Valenta´s Rivel, ein 15-jähriger Sohn des Rivero II. Damit musste sich der erfolgreiche Schüler von Christian Schumach lediglich Lisa-Maria Klössinger geschlagen geben. Die Deutsche erhielt mit 71,711 Prozent abermals die beste Wertung. Ein großer Sprung nach vorne gelang Anna-Sophie Federspiel. Die Luxemburgerin, am Vortag nur auf Rang sechs platziert, brachte es im Sattel ihres Westfalenwallachs Magic Tec auf 69,553 Prozent – Platz drei.

In konstant guter Form präsentierte sich auch Niederösterreichs Franziska Fries. Nach einer gelungenen Runde reichte ihr Endergebnis von 68,974 Prozent für Platz fünf. Die Startberechtigung für Samstag erhielten darüber hinaus auch ihre Teamkolleginnen Florentina-Gisi Lorenz, die sich leider verritten hatte und deswegen ärgerliche Abzüge bekam, eine deutlich verbesserte Alina Larissa Djaber-Ansari sowie Karoline Valenta.

Die Ergebnisse im Detail gibt's hier.
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier