Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
02.04.2015

Stadl-Paura: Platzierungen für Österreichs Nachwuchs

Gleich am ersten Tag des CDI3* in Stadl-Paura holten Österreichs Nachwuchsreiterinnen auch die ersten Schleifen in den Teambewerben.

Nicola Louise Ahorner und Robespierre © Fotoagentur Dill
Die Form von Nicola Louise Ahorner scheint zu stimmen: Schon am ersten Tag durfte sie sich über zwei Top-Platzierungen freuen.
© Fotoagentur Dill
Zum 15. Mal fiel am gestrigen Mittwoch der Startschuss zum traditionellen Oster-Dressurturnier in Stadl-Paura. Teilnehmer aus 20 Nationen werden sich bis Sonntag in den diversen Klassen – von Pony bis zum Freestyle Grand Prix messen. Den Auftakt machten traditionsgemäß die Pony- und Junioren-MannschaftsreiterInnen. In beiden Klassen sollten die deutschen Reiterinnen eine Klasse für sich bleiben.

Doppelsieg für Nadine Krause

Der Pony-Mannschafts-Bewerb wurde klar von der erst 15-jährigen Deutschen Nadine Krause dominiert. Mit dem Dornik B-Sohn Danilo präsentierte sie eine souveräne Dressur und konnte mit einer Wertnote von 75,299 % überlegen gewinnen. Auch Rang zwei ging an das Nahwuchstalent aus Deutschland – mit Cyrill WE erreichte sie eine Wertnote von 73, 761 %. Als beste Österreicherin klassierte sich Österreichs Ponymeisterin Nicola Louise Ahorner mit ihrem Spitzenpony, der Palominostute Dynasty, auf dem sechsten Rang.

Stockerlplätze für Österreich

Bei den Junioren konnten die ÖsterreicherInnen ihre Leistung steigern und dementsprechend auch bessere Platzierungen erreiten. Zwar ging der Sieg im Junioren-Mannschafts-Bewerb mit Paulina Holzknecht/Wells Fargo erneut an Deutschland, allerdings waren die restlichen Stockerlplätze für Österreicherinnen reserviert. Nach einer tollen Performance mit ihrem 14-jährigen Oldenburger Dorian konnte sich die Niederösterreicherin Victoria Wurzinger über den zweiten Platz freuen. Mit ihrem zweiten Pferd, dem Diamond-Hit-Sohn, Dancing Diamond, belegte sie zudem den fünften Platz. Mit Robbespierre holte sich Nicola Louise Ahorner nach ihrer Platzierung im Ponybewerb die nächste Schleife: sie wurde mit 68,378 % Dritte.

Ergebnisse:

FEI Ponies Team Competition
1.Danilo 80 / Krause Nadine (GER) - 75,299%
2.Cyrill WE / Krause Nadine (GER) - 73,761%
3.Dornick-Son / Ulrich Nikoline (DEN) - 70,684%
6.Dynasty / Ahorner Nicola Louise (AUT) - 68,761%

FEI Junior Team Competition
1.Wells Fargo 14 / Holzknecht Paulina (GER) - 70,405%
2.Dorian 4 / Wurzinger Victoria (AUT) - 69,459%
3.Robbespiere / Ahorner Nicola Louise (AUT) - 68,378%
5.Dancing Diamond / Wurzinger Victoria (AUT) - 67,117%

Die Ergebnisse im Detail gibt es hier.