Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
08.08.2014

Starker Auftakt für Dressurpferdenachwuchs

Bei der WM der jungen Dressurpferde in Verden (GER) stand am Donnerstag die Auftaktprüfung der Fünfjährigen auf dem Programm. Österreichs Vertreter Auheim’s Riano und Destiny sind mit den Plätzen elf und 20 gut ins Turnier gestartet.

Besonders der dunklebraune Oldenburgerhengst Auheim’s Riano präsentierte sich in der WM-Arena von seiner besten Seite. Unter seiner Reiterin Stephanie Dearing überzeigte der elegante Rock-Forever-I/Weltmeyer-Sohn vor allem mit seinen hervorragenden Grundgangarten. Eine 9,2 für den Galopp, 9,0 für den Trab und 8,0 für den Schritt bestätigte das Gangpotential des fünfjährigen Hengstes aus dem Besitz von Aegyd Pengg. Federn musste das Duo im Bereich Durchlässigkeit lassen, hier gab es nach einem Patzer unmittelbar nach der Grußaufstellung und weil sich der Hengst zwischendurch immer wieder im Genick verwarf „nur“ eine 7,8 von den Richtern. Mit einer 8,3 für den Gesamteindruck schloss das rot-weiß-rote Paar mit gesamt 8,46 Punkten auf dem hervorragenden elften Platz und damit in der Liste der Platzierten.

Österreichs zweites Paar am Start, der Oldenburger Desperados-Sohn Destiny unter dem Sattel seiner Reiterin und Mitbesitzerin Sandra Kopf vom Münchner Pferdezentrum Daxau, zeigte eine beständige Leistung mit Noten im mittleren bis oberen Siebener-Bereich: 7,5 für den Trab, 7,8 für den Schritt, 7,5 für den Galopp, 7,9 für die Durchlässigkeit und 7,6 für den Gesamteindruck ergaben eine 7,66 im Schnitt und damit Rang 20 von insgesamt 34 angetretenen Paaren.

An der Spitze lieferten sich das Trio Sezuan von Blue Hors Zack/Don Schufro (9,68) unter Dorothee Schneider (GER), DSP Belantis von Benetton Dream/Expo'se (9,54) unter Beatrice Buchwald  (GER) und Eye Catcher von Vivaldi/Partout (9,52) unter Kirsten Bouwer ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Da ist für jeden der drei im Finale am Samstag noch alles drin.

Heute, Freitag, wird es erstmals für die 6-jährigen Dressurpferde ernst, für Österreich gehen hier Stephanie Dearing mit Auheim’s Del Magico und Ulrike Prunthaller mit Bartlgut’s Quartz an den Start.

Ergebnisse im Detail
 
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier
Servus TV AD