Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
05.06.2013

Stefanie Bistan wechselt ins Magna Racino

Neues Team, neues Glück: Nach dem Verkauf ihrer Top-Stute Juvina im April bricht Stefanie Bistan nun zu neuen Ufern auf und wechselt von Lamprechtshausen in das Team des austro-kanadischen Milliardärs Frank Stronach nach Ebreichsdorf.

Auf zu neuen Ufern: Seit 1. Juni steht Steffi Bistan beim Magna Racino unter Vertrag. © Tomas Holcbecher & Hervé Bonnaud
Auf zu neuen Ufern: Seit 1. Juni steht Steffi Bistan beim Magna Racino unter Vertrag.
© Tomas Holcbecher & Hervé Bonnaud
Seit 1. Juni ist die junge Tirolerin als Bereiterin im Magna Racino beschäftigt, wo sie sich in Zukunft vermehrt ihrer Reitkarriere widmen möchte. Im Ebreichsdorfer Pferdesportpark freut man sich, das erfolgreiche heimische Jungtalent auf seinem weiteren Weg unterstützen zu können.

Steffi Bistan gilt als eine der vielversprechendsten Nachwuchsreiterinnen Österreichs. Vor allem im Sattel der ÖWB-Stute Juvina machte die mehrfache Österreichische Meisterin auch bei schweren Springen wie dem Wiener Hallenderby, dem Nations Cup von Bratislava, dem Championat von Dortmund oder dem Weltcup von Zürich mit rot-weiß-rote Top-Platzierungen auf sich aufmerksam. Der Verkauf der Schimmelstute durch ihren Züchter Christian Großholzner an den Turnierstall Gugler (GER) war ein herber Rückschlag für die 21-Jährige. Mit dem Wechsel ins Team von Frank Stronach, das ihr neben einem neuen Management auch die ideale sportliche Unterstützung bieten will, soll Bistans Karriere wieder vorangetrieben werden.
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier