Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
17.05.2012

Toller Erfolg für Renate Voglsang in München

Damit hatte sie selbst nicht gerechnet: Beim 3-Sterne-Grand Prix auf der Pferd International ritt die München lebende Österreicherin auf den sensationellen zweiten Platz und ergatterte damit einen der beiden freien Startplätze für die prestigeträchtigen 5-Sterne-Prüfung am Freitag.

Renate Voglsang und Fabriano © Tomas Holcbecher
Mit Fabriano gelang Renate Voglsang bei der Pferd International ein hervorragender zweiter Platz im drei-Sterne-GrandPrix und damit die Qualifikation für den World Dressage Masters Grand Prix am Freitag.
© Tomas Holcbecher
Dabei fehlte es in dieser Prüfung nicht an ernstzunehmender Konkurrenz. So bot die Startliste große Namen auf wie etwa den niederländischen Weltmeister und ehemaligen Totilas-Reiter und -Ausbilder Edward Gal, dessen Partner und Landsmann Hans-Peter Minderhoud, die deutsche Vierfach-Weltmeisterin Nadine Capellmann oder Schwedens EM-Dritten Patrick Kittel. Doch Renate Voglsang und ihrem braunen Florestan-Sohn Fabriano gelang ein echter Superritt, der von den Richtern mit 71,830 Prozent bewertet wurde und dem Paar den zweiten Platz hinter der Schwedin Tinne Vilhelmson-Silfvén auf Don Auriello (74,213 Prozent)  einbrachte. Jetzt heißt es umdisponieren für die Wahl-Österreicherin, denn anstelle des 3-Sterne-Grand Prix Spécial steht für Voglsang und ihren Fabriano morgen nun der 5-Sterne-Grand Prix auf dem Programm, der Teil der höchstdotierten Dressurserie der Welt, dem World Dressage Masters, ist.

Dritte wurde Vici Max-Theurer mit ihrem Zweitpferd Eichendorff (71,723%), mit dem sie am Freitag den 3-Sterne-Spécial in Angriff nehmen wird. Doch auch im WDM-Grand Prix wird die junge Achleitnerin zu sehen sein, dann allerdings mit ihrem Top-Pferd Augustin OLD.  Und Vici Max-Theurer hat noch ein drittes Pferd in München am Start, ihr hochtalentiertes Nachwuchspferd Della Cavalleria OLD, mit der ihr mit dem Sieg in der Kleinen Tour (74,158 Prozent) bereits ein Auftakt nach Maß gelang. „Es macht immer wieder Spaß hier in München zu reiten, es ist ein perfekt organisiertes Turnier und… Moment … es ist schon meine 11.Teilnahme hier“, gibt sich Vici selbst etwas überrascht. „Das Turnier ist einfach etwas Besonderes. Spitzensportler aus den verschiedensten Disziplinen kommen nach München, um sich mit der Weltspitze zu messen und sorgen für tolle Stimmung, fast schon Volkfest-Atmosphäre.“

Grund zum Feiern gab es auch für den heimischen Nachwuchs, Lea-Elisabeth Pointinger ritt mit Gino im Prix St. Georges auf den siebenten Rang (68,21 Prozent) gefolgt von Stefanie Palm mit Royal Happiness (68,026 Prozent) auf Rang acht.

Gelungenes Comeback für Stefan Eder und Chilli van Dijk “ is back – Eder 2. im Eröffnungsspringen!

Auch aus dem Springreiterlager sind mit Stefan Eder, Thomas Frühmann und Julia Kayser drei Österreich zur Pferd International gereist. Bereits im Eröffnungsspringen gab es einen schönen Erfolg für rot-weiß-rot: Mit seiner braunen Holsteinerstute Concordija ritt Stefan Eder auf den zweiten Rang und verhinderte damit einen deutschen Sechsfachsieg. Und auch im German Masters, der Qualifikationsprüfung für den Großen Preis am Sonntag, konnte der Salzburger punkten. Dieses Mal mit seinem Top-Pferd Chilli van Dijk, der verletzungsbedingt für einige Wochen pausieren musste und nun mit Platz neun in der drei-Sterne-Springprüfung über 1,50 Meter ein gelungenes Comeback lieferte.

Ergebnisse CDI 3* - Dressurprüfung FEI Grand Prix

1. Tinne VILHELMSON-SILFVEN (SWE) - Don Auriello – 74,213%
2. Renate VOGLSANG (AUT) – Fabriano – 71,830%
3. Victoria MAX-THEURER (AUT) – Eichendorff – 71,723%
3. Hans Peter MINDERHOUD (NED) - Donna Silver – 71,723%
5. Edward GAL (NED) – Glock’s Undercover – 71,574%
6. Edward GAL (NED) – Blue Hors Romanov – 71,362%
7. Nadine CAPELLMANN (GER) – Girasol 7 – 71,191%
8. Terhi STEGARS (FIN) - Axis TSF – 70,915%
9. Christoph Koschel (GER) - Rostropowitsch NRW – 70,319%
10. Rose MATHISEN (SWE) - Bocelli 1044 – 69,702%

Ergebnisse CDI 3* - Dressurprüfung FEI Prix St. Georges

1. Victoria MAX-THEURER (AUT) - Della Cavalleria OLD – 74,158%
2. Hans Peter MINDERHOUD (NED) - Exquis Vivaldi – 72,474%
3. Dorothee SCHNEIDER (GER) – Polarzauber – 71,447%
7. Lea-Elisabeth POINTINGER (AUT) – Gino – 68,211%
8. Stefanie PALM (AUT) - Royal Happiness – 68,026%

Ergebnisse CSI 3* - Springprüfung

1. Markus RENZEL (GER) – Cornetto – 0/62,64
2. Stefan EDER (AUT) – Concordija – 0/63,80
3. Michael KÖLZ (GER) – Dipylon – 0/64,20

Ergebnisse CSI 3* - Springprüfung mit Stechen

1. Maximilian SCHMID (GER) - Asti Cinzano – 0/42,13
2. Willem GREVE (NED) – Sonate – 0/43,39
3. Martin FUCHS (SUI) – Karin II – 0/43,51
9. Stefan EDER (AUT) - Chilli van Dijk – 4/44,28
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier