Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
11.08.2011

Trakehner Champions 2011

Bereits zum siebenten Mal trafen sich die edlen Warmblüter im Reiterstadion Hannover (21. bis 24. Juli) um die neuen Bundeschampions zu kühren.

Ein unvergessliches Turnier dürfte es für die Trakehner Züchterin Gisela Gunia (Uslar) gewesen sein, denn aus ihrer Zucht stammen gleich zwei Champions: Donauflamme, Siegerin bei den dreijährigen Stuten und Wallachen und Herbstkönig, Sieger bei den dreijährigen Hengsten.

Bei den vierjährigen Reitpferden heißt die neue Championesse der Stuten und Wallache Unna Donna, Champion der vierjährigen Hengste ist Herbstbach. Bei den Springpferden entschied mit der fünfjährigen Minzlady eine Stute das Championat für sich.

Ein Novum gab es im Dressurpferde-Championat. Punktgleich auf Rang eins teilen sich der Schimmelhengst Hamilton und der Wallach Belsazar den Titel.
Tudor von Iskander © Sportfoto Lafrentz
Tudor von Iskander war das teuerste Trakehnerfohlen in Hannover.
© Sportfoto Lafrentz
Parallel zum Bundesturnier ging auch die Trakehner Fohlenauktion über die Bühne. Dabei wurden 20 Stut- und Hengstfohlen zu einem Nettoergebnis von 136.000,– Euro versteigert. Den Spitzenpreis erzielte ein Sohn des Marbacher Hauptbeschälers Iskander. Das am 3. April geborene Hengstfohlen Tudor aus der Zucht der Familie Gellhaar aus dem hessischen Steinau  führt Sixtus als Großvater und wurde für 15.500,- Euro an eine Besitzergemeinschaft versteigert.
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier