Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
14.05.2014

Treffen im Dressurfieber

Ab morgen tummeln sich wieder hochkarätige Dressurreiterinnen und –reiter nebst ihren talentierten Pferde in Treffen, wenn das Glock Horse Performance Center zur alljährlichen Dressage International lädt.

Die aktuell Drittplatzierten der Weltrangliste, Edward Gal (NED) und Glock"s Undercover, gelten auch in diesem Jahr als haushohe Favoriten für die Vier-Sterne-Bewerbe der Dressage International in Treffen. © Michael Rzepa
Die aktuell Drittplatzierten der Weltrangliste, Edward Gal (NED) und Glock"s Undercover, gelten auch in diesem Jahr als haushohe Favoriten für die Vier-Sterne-Bewerbe der Dressage International in Treffen.
© Michael Rzepa
Neben den quasi Hausherren Edward Gal und Hans Peter Minderhoud, die ihre Top-Pferde aus der Dependance in den Niederlanden mitgebracht haben, haben sich weitere internationale Größen angekündigt. So werden etwa Beatriz Ferrer-Salat (ESP), Jose Daniel Martin Dockx (ESP), Valentina Truppa (ITA) und Elena Sidneva (RUS) das mit gesamt 100.000 Euro dotierte Turnier im GHPC zur Vorbereitung auf die Weltreiterspiele im kommenden August nutzen. Eine direkte Qualifkationsmöglichkeit für die WM bietet die CDI4* Musikkür am Sonntag, die zudem mit satten 40.000 Euro Preisgeld winkt.

Für Österreich treten Peter Gmoser, Martin Hauptmann und Lokalmatador Nikolaus Erdmann in den vier-Sterne-Bewerben an, auf drei-Sterne-Niveau werden zudem Sabine Dürrheim (W), Michael Enzinger (W), Sonja Grossauer (B), Amanda Hartung (T), Caroline Kottas-Heldenberg (W), Sabrina Reinwald (St), Alexandra Slanec (W), Jacqueline Toniutti (St), Juliane Vogt (OÖ) und Katrin Wergetis (NÖ) zu sehen sein. Die Darbietungen im Dressurviereck können wie gewohnt bei freiem Eintritt hautnah miterlebt werden. Für alle Daheimgebliebenen gibt es auch diesmal wieder den von Eddy de Wolf van Westerrode kommentierten GHPC-Livestream zu allen Bewerben.
Servus TV AD ab 07.12.2017