Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
HV Polo Skyscraper
  • HV Polo  HV Polo
27.05.2016

Uthopia für 215.650 Euro versteigert

15 lange Minuten wurde für Carl Hesters einstigen Mannschaftsolympiasieger bei einer Versteigerung des Auktionshauses Wilson Auctions in Nordirland fieberhaft geboten. Schließlich fiel der Hammer: bei 165.000 Pfund.

Mit Uhtopia gewann Carl Hester 2012 Olympisches Gold mit der Mannschaft. © Kit Houghton / FEI
Mit Uhtopia gewann Carl Hester 2012 Olympisches Gold mit der Mannschaft.
© Kit Houghton / FEI
Während Edeluhren, Autos, Motorräder, Gemälde und Schmuck aus der Konkursmasse von Uthopias einstiger Besitzerin Sasha Stewart beinahe im Sekundentakt über den Auktionstisch wanderten, mussten Fans des lackschwarzen Rappen fast 15 Minuten lang warten, bis der Kaufpreis des Metall-Sohnes endlich feststand. Eine Zeit, in der es Tweets von besorgten Pferdefreunden aus der ganzen Welt hagelte, die allesamt auf einen glücklichen Ausgang des sich bereits jahrelang hinziehenden Besitzstreits rund um den KWPN-Hengst hoffen. Schließlich wurde das Ergebnis via Twitter bekannt gegeben. Der Zuschlag erfolgte bei 165.000 Pfund - ein echtes Schnäppchen für ein derart hoch dekoriertes Pferd.

Dass für den Rappen nicht mehr geboten wurde, mag daran liegen, dass seit Bekanntwerden des Auktionsvorhabens immer wieder Zweifel an dessen Gesundheitszustand laut wurden. So hatte Hesters Mannschaftskollege Richard Davison gegenüber Horse & Hound geäußert, dass Uthopia seit vier Jahren in konstanter veterinärmedizinischer Betreuung sei und aktuelle Befunde eine einjährige Auszeit empfehlen.

Wer den Hengst nun erworben hat, ist fürs erste noch nicht bekannt. Hester hatte bereits im Vorfeld angekündigt, selbst mitbieten zu wollen, um seinem langjährigen Sportpartner den verdienten Ruhestand im gewohnten Umfeld zu ermöglichen.

ps
  • Das könnte Sie auch interessieren