Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
HV Polo Skyscraper
  • HV Polo  HV Polo
08.04.2016

Vereinigte Arabische Emirate verlieren Austragung der Distanz-WM 2016

Nach anhaltenden Regelverstößen und abermals zahlreichen toten Pferden bei Distanzrennen in den Vereinigten Arabischen Emiraten zieht die FEI ihre Konsequenzen. In seiner Sitzung vom 6. und 7. April hat sich das Büro des internatinalen Reiterverbandes entschieden, Dubai die Organisation für die anstehende Weltmeisterschaft im Distanzreiten zu entziehen.

Nach anhaltenden Regelverstößen bei Rennen in den Vereinigten Arabischen Emiraten und Protesten von Pferdefreunden auf der ganzen Welt wird die Weltmeisterschaft im Distanzreiten nun nicht wie geplant in Dubai stattfinden. © Philippe Millereau - KMSP
Nach anhaltenden Regelverstößen bei Rennen in den Vereinigten Arabischen Emiraten und Protesten von Pferdefreunden auf der ganzen Welt wird die Weltmeisterschaft im Distanzreiten nun nicht wie geplant in Dubai stattfinden.
© Philippe Millereau - KMSP
Damit kommt der Weltreiterverband der dringenden Forderung einiger nationaler Verbände und vieler Pferdefreunde aus der ganzen Welt nach, die vehement eine Verlegung des Championats aufgrund anhaltender Sicherheitsrisiken für die Pferde und schwerer Regelverstöße gefordert hatten.

In einem offiziellen Statement der FEI heißt es dazu:

„Das FEI-Büro erkennt die Bemühungen der Nationalen Vereinigung der Vereinigten Arabischen Emirate (EEF) seit ihrer Wiederaufnahme im Juli 2015 an. Der harten Arbeit und der bisher erreichten Fortschritte zum Trotz ist das FEI-Büro der Auffassung, dass die EEF derzeit nicht in der Lage ist das Wohlergehen der Pferde während der für dieses Jahr anberaumten Distanz-Weltmeisterschaft in vollem Umfang zu garantieren. Aus diesem Grund hat das Präsidium beschlossen, die Austragung der Weltmeisterschaft nicht wie geplant in den Vereinigten Arabischen Emiraten durchzuführen.“  

Das Championat, das von 10. bis 17. Dezember hätte stattfinden sollen, war im Dezember 2014 an das Dubai Equestrian Center (DEC) vergeben worden. Nun wird der Bieterprozess neu eröffnet, um einen Austragungsort außerhalb der Vereinigten Arabischen Emirate zu finden. Bewerbungen können bis zum 18. Mai eingereicht werden, der Zuschlag soll im Zuge einer Telefonkonferenz am 14. Juni erteilt werden.

Die Neuvergabe bringt auch einen neuen Austragungstermin mit sich. Man gehe davon aus, heißt es vonseiten der FEI, dass die WM nun früher stattfinden werde. Am wahrscheinlichsten sei der Zeitraum September bis Oktober. Diese Vorverlegung hat direkte Auswirkungen auf den Qualifikationszeitraum, der nun zwei Monate zurückversetzt wird. Für die Qualifikation zählen damit nicht mehr die Ergebnisse ab Dezember 2014 sondern ab Oktober 2014.

Keine weiteren Sanktionen

Ebenfalls diskutiert wurde bei dieser Gelegenheit die in den Vereinigten Arabischen Emiraten immer noch methodisch auftretenden Verstöße gegen geltendes FEI-Regelement. Diesbezüglich habe es einhellige Zustimmung unter den Mitgliedern gegeben, dass eine derartige Missachtung absolut inakzeptabel sei und man künftig noch enger mit der EEF zusammenarbeiten müsse, um eine vollständige Umsetzung der FEI-Regeln zu gewährleisten.

Allerdings scheint die FEI der Auffassung, dass die Emirate-Föderation mit dem Entzug der Distanz-WM vorerst einmal genug bestraft ist. Weitere Sanktionen gegen durch das DEC ausgetragene Veranstaltungen soll es bis auf Weiteres nicht geben.

PM/ps
  • Das könnte Sie auch interessieren