Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
08.06.2017

Vielseitigkeits-Nationenpreis erstmals in Österreich

Die Wiener Neustädter Horse Trials erleben in diesem Jahr eine besondere Aufwertung. Erstmals in der Geschichte des Turniers wird man eine Etappe des FEI Nations Cup Eventing ausrichten.

Die amtierende Österreichische Staatsmeisterin und NÖ Landesmeisterin Charlotte Dobretsberger konnte in Wr. Neustadt schon viele Erfolge verbuchen. © Michael Graf
Die amtierende Österreichische Staatsmeisterin und NÖ Landesmeisterin Charlotte Dobretsberger konnte in Wr. Neustadt schon viele Erfolge verbuchen.
© Michael Graf
Von 30. Juni bis 2. Juli dreht sich auf dem Gelände der Militärischen Akademie in Wiener Neustadt wieder einmal alles um die Königsdisziplin des Reitsports, die Vielseitigkeit. In diesem Jahr rückt der beliebte Event dabei noch mehr ins Zentrum der internationalen Aufmerksamkeit. Immerhin ist Wr. Neustadt heuer erstmals eine von insgesamt neun Etappen des FEI Nations Cup der Vielseitigkeitsreiter.

Die Wiener Neustädter Horse Trials sind nach Strzegom (POL), Houghton Hall (GBR) und Tattersalls (IRL) das vierte Turnier der internationalen Serie auf drei-Sterne-Niveau. Mit drei zweiten Plätzen führt derzeit Großbritannien das Ranking an, gefolgt von Deutschland, das sich mit zwei Siegen in Polen und Großbritannien 200 Punkte verdienen konnte und auf Platz zwei rangiert. Frankreich liegt mit 100 Punkten an dritter Stelle. Die besten sieben Nationen sind für das Finale Anfang Oktober im niederländischen Boekelo startberechtigt. 2016 siegte Deutschland vor Großbritannien und Frankreich.

PM/ps
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier
Servus TV AD