Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
18.07.2011

Vollbluthengst Timolino xx ist tot

Der Hengst zog sich bei einem Deckunfall derart schwerwiegende Verletzungen an den Genitalien zu, dass er trotz intensiver stationärer Behandlung nicht gerettet werden konnte.

Timolino xx © Völz
© Völz
Das Haupt- und Landgestüt Marbach hatte den Monsun xx-Sohn Timolino xx zur Decksaison 2011 als Pachthengst von der Station Lothar und Sven Völz in Schleswig-Holstein für die baden-württembergische Zucht gewinnen können. Der Champion der deutschen Hindernis-Rennpferde 2004 war für Holstein, Hannover, Oldenburg, Trakehner und Baden-Württemberg gekört. Er war sechs Rennsaisons in Flachrennen und Hindernisrennen erfolgreich. Timolinos erster - sehr typ- und bewegungsstarker - Fohlenjahrgang ist heuer dreijährig.

Der außergewöhnlich schön linierte Hengst führte väterlicherseits mit Königsstuhl xx, Surumu xx, Authi xx und Kaiseradler xx Legenden des deutschen Rennsports im Pedigree. Über die rennerprobte Mutter führte er beste Gene aus den USA. Aus verschiedenen Zweigen der großen Vollblutfamilie 2 resultieren u.a. der Derbysieger Alpenkönig xx, die für Holstein relevanten Hengste Cottage Son xx, Famos und Reinald xx, ferner Dacaprio (LB Marbach), Grafenstein (PB Oldbg., LB Redefin und Marbach), Winston (PB Hann., LB Celle) sowie die international erfolgreichen Sportpferde Grand Giraud (Alexandra Simons-de Ridder) und Calman (Ralf Moormann).

Quelle: Pressemeldung www.gestuet-marbach.de
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier