Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
23.06.2014

Voltigiererinnen feiern Doppelsieg in Ungarn

Beim CVI3* im ungarischen Kaposvar gab es am vergangenen Wochenende kein vorbeikommen an Österreichs Voltigier-Damen.

Nach Runde eins noch in Führung gelegen, musste sich die Salzburgerin Lisa Wild beim CVI3* in Kaposvar am Ende doch noch Katharina Luschin (NÖ) geschlagen geben. © Tomas Holcbecher
Nach Runde eins noch in Führung gelegen, musste sich die Salzburgerin Lisa Wild beim CVI3* in Kaposvar am Ende doch noch Katharina Luschin (NÖ) geschlagen geben.
© Tomas Holcbecher
Mit 7.689 Punkten zog Katharina Luschin (NÖ) nach einer tollen Aufholjagd auf Zygo, longiert von Maurits De Vries, noch hauchdünn an der nach Runde eins in Führung gelegenen Lisa Wild vorbei und verwies die junge Salzburgerin auf Rang 2 (7.621).  Daniela Slomka musste im finalen Durchgang zwei Plätze abgeben und schloss auf Platz 8 im Endklassement.

Im 1*-Bewerb der Junioren-Damen deklassierte Sabrina Steinkellner die Konkurrenz. Longiert von Christian Kermer setzte sich die 16-jährige Niederösterreicherin auf Bajazzo mit knapp 1.300 Punkten Vorsprung souverän an die Spitze der Wertung und holte den Sieg in dieser Prüfung (6.921).

Für das Junioren-Pas-de-Deux Julia Kauer und Sarah Nagl gab es schließlich im 2*-Bewerb ihrer Klasse einen zweiten Platz zu feiern. Mit 6.575 Punkten mussten sich die beiden Voltigiererinnen der VG Breitenfurt lediglich dem slowakischen Duo Diana Antalikova und Nikoleta Svajcikova (6.838) geschlagen geben.

Alle Ergebnisse im Überblick gibt's hier.
 
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier