Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
03.11.2014

Weltcup: Bosty war der Beste

Ein französischer Sieger beim Weltcupspringen in Lyon - besser hätte es für den Veanstalter, das Publikum und den Reiter nicht laufen können. Mit dem schnellsten fehlerfreien Ritt feierte Roger-Yves Bost vor Heimpublikum einen grandiosen Sieg, der an frühere Zeiten erinnerte.

Roger-Yves Bost Qoud"Coeur de la Loge nutzten ihren Heimvorteil für einen Sieg beim Weltcupturnier in Lyon. © Pierre Costabadie / FEI
Roger-Yves Bost Qoud"Coeur de la Loge nutzten ihren Heimvorteil für einen Sieg beim Weltcupturnier in Lyon.
© Pierre Costabadie / FEI
Gleich 14 Paare hatten den Grundparcours des dritten Weltcupspringens der Saison
fehlerfrei bewältigt, in der Entscheidung gelang dieses Kunststück allerdings nur noch vier von ihnen. Als Eröffnungsreiter zeigte Wout-Jan van der Schans (NED) mit Capetown wie’s geht und beendete den Parcours mit weißer Weste in 37,12 Sekunden. Auch Hans Dieter Dreher und Embassy blieben ohne Abwurf, mit 38,41 Sekunden aber hinter dem niederländischen Duo zurück. Für die schnellste Nullrunde sorgte schließlich Europameister Roger-Yves Bost mit dem zehnjährigen Qoud'Coeur de la Loge, einem Sohn seines ehemaligen Erfolgspferdes Ideal de la Loge. Der sprunggewaltige Braune erinnert nicht nur vom äußeren Erscheinungsbild her stark an seinen Vater, wie Roger-Yves Bost findet.  "Er ist Ideal sehr ähnlich, nicht nur körperlich sondern auch, was seine ganze Art anbelangt.", sagte der Europameister. "Er hat's gerne schnell, genau wie sein Vater, allerdings ist er dabei im Maul einfacher.” Mit seinen blitzsauberen 36,82 Sekunden setzte das Duo die neue Richtmarke, an der sich alle weiteren Reiter die Zähne ausbissen.

In der Gesamtwertung der Westeuropaliga des Weltcups Springen führt nach drei von zwölf Etappen weiterhin der Schweizer Steve Guerdat mit 35 Punkten vor dem Niederländer Jur Vrieling (33) und Frankreichs Kevin Staut (24).

Ergebnisse gibt's hier.
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier
Servus TV AD