Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
HV Polo Skyscraper
  • HV Polo  HV Polo
04.11.2016

Weltreiterspiele 2018 bleiben in Übersee

Nach jahrelangem Tauziehen rund um die Austragung der Weltreiterspiele 2018 ist jetzt endlich fix, wo die Prestigeveranstaltung der FEI stattfinden wird. Wenig erfreulich für Europas Pferdesportler: es geht einmal mehr über den großen Teich.

Alles da: Das Tryon Equestrian Center spielt alle Stückeln. © Tryon Equestrian Center
Alles da: Das Tryon Equestrian Center spielt alle Stückeln.
© Tryon Equestrian Center
Ursprünglich hätten die Weltreiterspiele 2018 in Bromont, Kanada, stattfinden sollen. Doch das dortige Organisationskomitee scheiterte trotz mehrfacher Anläufe schließlich an der Finanzierung des aufwändigen Vorzeigeevents der FEI.

Auf der Suche nach einem neuen finanz- und organisationsstarken Partner wurde der Bieterprozess im vergangenen Juli neu eröffnet. Im Gespräch waren neben dem kanadischen Spruce Meadows und Wellington, Florida, auch Aachen, das zuletzt die disziplinübergreifenden Europameisterschaften 2015 ausgerichtet hatte. Besonders für die europäischen Pferdesportler wäre Deutschlands Vorzeigeanlage aufgrund der Erreichbarkeit ideal gewesen. Und auch das Veranstalterteam des Weltfests des Pferdesports hat bereits mehrfach seine Perfektion bewiesen. Doch seit gestern ist fix, dass es 2018 abermals über den großen Teich gehen wird. Wie der Weltreiterverband am Donnerstag in einer Aussendung mitteilte, hat das in North Carolina gelegene Tryon International Equestrian Center den Zuschlag für die Ausrichtung der WEG erhalten.

Immerhin: Die erst vor wenigen Jahren von Mark Bellissimo errichtete Anlage an der Ostküste der USA spielt alle Stückeln. 1200 feste Stallungen, zwölf Reitplätze, davon ein Hauptstadion mit Flutlichtanlage, das bis zu 12.000 Zuschauer fasst, eine große Halle mit 5.000 Zuschauerplätzen sowie einen Weltklasse Geländekurs, der sowohl für die Vielseitigkeits- als auch Fahrbewerbe genutzt werden kann, gehören zum Angebot des 150 Millionen teuren Reitsportzentrums am Fuße der Blue Mountains. Rund um die Anlage erstrecken sich über Hunderte von Meilen Reitwege, auf denen das Distanzrennen ausgetragen werden kann. Dazu bietet das Tryon Equestrian Center Unterkünfte für Athleten wie Besucher, Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und vieles mehr. Eine hochklassige Pferdeklinik befindet sich derzeit gerade im Aufbau.

„Das Tryon-Team hat eine sehr beeindruckende Bewerbung abgegeben und wir haben volles Vertrauen in das Organisationskomitee. Die Anlage ist absolut spektakulär und beinahe die gesamte benötigte Infrastruktur für alle acht Disziplinen ist bereits vorhanden. Wir freuen uns sehr auf ein fantastisches Pferdesportfest, wenn in zwei Jahren alle Disziplinen an einem Ort zusammenkommen werden, um ihre Weltmeister zu küren“, sagte FEI-Präsident Ingmar de Vos in einer Stellungnahme des Weltreiterverbandes.

 

Neuer Termin

Mit dem neuen Austragungsort gibt es auch einen neuen Termin. Ursprünglich waren die WEG 2018 für August angesetzt gewesen. Weil die klimatischen Bedingungen in North Carolina für Pferd und Reiter im September aber günstiger sind, wurden die Spiele etwas nach hinten verschoben. Als neuer Termin hat man nun den Zeitraum von 10. bis 23. September fixiert.

ps
  • Das könnte Sie auch interessieren