Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
29.07.2014

Weltreiterspiele live auf ClipMyHorse – allerdings nur für Deutsche

Aufatmen für deutsche Reitsportfans: Das Internetportal ClipMyHorse.TV überträgt alle Spring- und Dressurprüfungen von den Weltreiterspielen, sofern diese nicht live im deutschen Fernsehen gezeigt werden. Österreichische Pferdefreunde haben leider das Nachsehen. Aus lizenzrechtlichen Gründen können nur Zuschauer in Deutschland die Übertragung und Aufzeichnung ansehen.

Paralympics-Sieger Pepo Puch hat auch bei den Weltreiterspielen in Caen gute Chancen auf Gold. Wer die Auftritte des Steirers via TV mitverfolgen möchte, muss allerdings auf FEI-TV ausweichen. © FEI / Liz Gregg
Paralympics-Sieger Pepo Puch hat auch bei den Weltreiterspielen Enge August, Anfang September in Caen gute Chancen auf Gold in der Paradressur des Grade Ib. Wer die Auftritte des Steirers sowie jene aller anderen österreichsichen PferdesportlerInnen bei den WEG 2014 via TV mitverfolgen möchte, muss allerdings auf das teure Internet Pay-TV der FEI ausweichen.
© FEI / Liz Gregg
Vor allem für deutsche Freunde von Totilas, Valegro und Co dürfte diese Nachricht eine große Erleichterung sein, denn zum ersten Mal seit vielen Jahren werden die TV-Sender der Bundesrepublik keine Live-Bilder von den Dressurbewerben zeigen. Schon im Vorfeld hatte es deshalb Kritik an der FN gehagelt, die mit ihren Dressur-Asssen Matthias Rath auf Totilas, Helen Langehanenberg auf Damon Hill, Kristina Sprehe auf Desperados und Isabell Werth auf Bella Rose die großen Favoriten auf WM-Teamgold und Einzelmedaillen ins Rennen schickt.
 
Fernsehpräsenz ist vor allem in den vergangenen Jahren zu einer wichtigen Existenzgrundlage für den Reitsport geworden, insbesondere dann, wenn es um ein so wichtiges Championat wie die Weltreiterspiele geht. Umso erleichterter ist man auf Seiten der FN nun, dass man das Internet-Fernsehen ClipMyHorseTV als offiziellen Medienpartner gewinnen konnte. Damit werden neben den Live-Bildern ausgewählter Bewerbe aus dem Bereich Vielseitigkeit und Springen auf deutschen TV-Sendern nun auch alle Spring- und Dressurprüfungen nebst Eröffnungsfeier und Schlusszeremonie über das renommierte Internetportal zu sehen sein.

Empfang exklusiv für deutsche User

Während deutsche Reitsportfans also jede Menge Grund zur Freude haben, sieht es hierzulande weit weniger rosig aus, zumal aus lizenzrechtlichen Gründen nur Zuschauer in Deutschland die Übertragung und Aufzeichnung auf ClipMyHorseTV ansehen können. Nachdem auch der ORF trotz rot-weiß-roter Goldfavoriten wie den Voltigier-Stars Lukas Wacha und Jasmin Lindner oder dem Paralympics-Sieger Pepo Puch keine Bilder aus Caen geplant hat, bleibt heimischen Pferdesportbegeisterten lediglich das teure und technisch nicht immer ganz ausgereifte FEI.TV, das allerdings die Bewerbe sämtlicher Sparten mit englischen Kommentar live überträgt.
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier
Servus TV AD