Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
HV Polo Skyscraper
  • HV Polo  HV Polo
05.07.2015

Wieder Bronze für Österreichs Nachwuchs-Reiner

Nicht nur der Dressurnachwuchs trug am vergangenen Wochenende seine kontinentalen Titelkämpfe aus, im schweizerischen Givrins ritten auch die jungen Reiner um EM-Medaillen. Für Österreichs Young Rider gab's bei dieser Gelegenheit Team-Bronze - zum dritten Mal in Folge.

Bei der FEI Nachwuchs-EM Reining (eine Form des Westernreitens) in Grivins (Schweiz) holen Anna Lisec (OÖ), Sophie Frimmel (Wien), Eva Maria Hammerschmid und Lara Käfer (beide NÖ) Bronze in der Klasse Young Rider (16 bis 21 Jahre). © wime - fotolia.com
Bei der FEI Nachwuchs-EM Reining (eine Form des Westernreitens) in Grivins (Schweiz) holen Anna Lisec (OÖ), Sophie Frimmel (Wien), Eva Maria Hammerschmid und Lara Käfer (beide NÖ) Bronze in der Klasse Young Rider (16 bis 21 Jahre).
© wime - fotolia.com
Das rot-weiß-rote Young-Rider-Quartett Anna Lisec (OÖ), Sophie Frimmel (Wien), Eva Maria Hammerschmid und Lara Käfer brachte es auf eine Gesamtscore von 609,0. Ein Wert, der nach 2013 und 2014 zum dritten Mal in Folge Team-Bronze bedeutete. Maßgeblichen Anteil am neuerlichen Medaillenerfolg der heimischen Equipe hatte Anna Lisec auf ihrem bewährten Championatspferd Whizable. Das Duo, das 2013 bereits zu Einzel-EM-Bronze geritten war, lieferte die fünftbeste Leistung, für die es von den Richtern eine 212,5 gab.

Im Einzelbewerb ging das beste Ergebnis aus österreichischer Sicht auf das Konto von Sophie Frimmel auf und Bright Sunshine. Eine 211,5 brachte der Wienerin Rang acht in der Endwertung. Eva Maria Hammerschmid und Golden Jac The Boss platzierten sich knapp dahinter auf Rang zehn (206,5).

"Wir sind extrem happy, vor allem weil wir die Erfolge von 2013 und 2014 wiederholen konnten, wo das Team in jeweils anderer Zusammensetzung ebenfalls Bronze geholt hat“, sagte Österreichs Equipe-Chefin Sabine Lisec, die gemeinsam mit Trainer Chuck Klipfel das junge Team in der Schweiz betreute.

Team-Gold ging mit Gesamt  646,5 Punkten an Italien vor Deutschland (632,5).

Die Ergebnisse im Detail können Sie hier nachlesen.
  • Das könnte Sie auch interessieren