Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
01.08.2011

Wilfried Bechtolsheimer neu bei Xenophon

Xenophon, der Verein zum Erhalt und der Förderung der klassischen Reitkultur, kann sich über prominenten Neuzugang freuen.

Laura Bechtolsheimer und Mistral Hojris © Kit Houghton/FEI
Der dänische Fuchswallach Mistral Hojris gilt als Paradebeispiel für den Erfolg korrekten klassischen Dressurtrainings.
© Kit Houghton/FEI
Wilfried Bechtolsheimer gilt als unermüdlicher Förderer des Dressursports der in punkto pferdegerechte Herangehensweise keine Kompromisse kennt. 1995 startete er noch selbst für Großbritannien, heute trainiert er seine Tochter Laura und trägt entscheidenden Anteil an ihren Erfolgen, zu deren Höhepunkten drei Silbermedaillenbei den Weltmeisterscahften 2010 in Kentucky zählen.

Lauras Spitzenpferd Mistral Hojris wird gerne als Pardebeispiel eines durchwegs klassisch ausgebildeten Dressurpferdes hergenommen. Der dänische Guchswallach gilt als hochtalentiertes, aber auch hypersensibles Pferd, das von Familie Bechtolsheimer über Jahre hinweg mit großer Geduld und punktgenau auf seinen WM-Triumph hin trainiert wurde.

Schon seit einigen Jahren holt sich Familie Bechtolsheimer Schützenhilfe und Feedback bei Xenophon-Mitbegründer Klaus Balkenhol, der regelmäßig zum Training nach England fliegt.