Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
28.10.2013

William Fox-Pitt dominiert CCI4* in Pau

Mit einer regelrechten Machtdemonstration entschied das britische Vielseitigkeitsurgestein William Fox-Pitt den Auftaktbewerb der HSBC Serie im französischen Pau für sich und holte neben dem Sieg auch noch Platz drei. Rang zwei ging überraschend an den Vier-Sterne-Debütanten Maxime Livio (FRA).

Trotz Abwurfs im Parcours waren William Fox-Pitt und Seacookie in Pau nicht zu schlagen. © Trevor Holt/FEI
Trotz Abwurfs im Parcours waren William Fox-Pitt und Seacookie in Pau nicht zu schlagen.
© Trevor Holt/FEI
Vor dem abschließenden Springen lag der „Tower of Power“ im französischen Pau sogar mit drei Pferden in Front, doch sein 13-jähriger Neuf des Coeurs patzte im Parcours gleich fünf Mal und beendete das Turnier schlussendlich auf Rang 15. Besser lief es für seinen Stallkollegen Seacookie, der trotz eines Abwurfs mit 45,5 Strafpunkten das beste Gesamtergebnis erzielte und die 35.000 Euro Siegerprämie einstreifte. Auch Fox-Pitts drittem Pferd am Start, dem 13-jährige Cool Mountain, steckte der Cross noch in den Beinen. Mit einem Abwurf im Parcours platzierte er sich auf dem mit 15.000 Euro dotierten dritten Rang (46,2). 

Einen von insgesamt nur sieben fehlerfreien Ritten lieferte hingegen der Vier-Sterne-Neuling Maxime Livio. Nach der Dressur noch auf Rang neun gelegen, arbeitete sich der 26-jährige Franzose von da an kontinuierlich vor – seine Nullrunde im Parcours katapultierte den gelernten Springreiter noch auf Platz zwei vor, für den er 25.000 Euro Preisgeld sah.

Alle Ergebnisse aus Pau gibt es hier.
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier
Servus TV AD