Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
08.06.2014

Working Equitation: 13 WM-Medaillen für Portugal, ex aequo Gold für Italien und Deutschland im Rinderbewerb

Mit fünf von sechs Goldmedaillen und insgesamt 13 Medaillen wurde Portugal seiner Favoriten rolle beide rWorking Equitation Weltmeisterschaft im Magna Racino mehr als gerecht. Am Finaltag waren es allerdings Italien und Deutschland, die das letzte zu vergebende Edelmetall einsackten. Die 19-jährige Niederösterreicherin Karoline Vogel beendete die Heim-WM als beste Amazone auf dem fünften Gesamtrang.

Beim abschließenden Rinderbewerb der Working Equitation WM gab es volle Ränge, spektakuläre Bilder und am Ende mit Deutschland und Frankreich zwei Sieger. © Michael Graf
Beim abschließenden Rinderbewerb der Working Equitation WM gab es volle Ränge, spektakuläre Bilder und am Ende mit Deutschland und Frankreich zwei Sieger.
© Michael Graf
Am letzten Tag der Working Equitation WM galt es im publikumswirksamen Rinderbewerb ein dem Team zugelostes Rind aus der Herde zu isolieren. Diese Aufgabe meisterten die Mannschaften aus Italien und Deutschland gleichermaßen gut und teilten sich mit gesamt 35 Punkten Gold. Portugal musste sich mit 22 Zählern zur Abwechslung mit Silber zufrieden geben, Frankreich platzierte sich mit 17 Punkten auf dem Bronzerang.

Die beste Amazone kommt aus Österreich

Österreich durfte sich wie schon bei der EM im Vorjahr über den fünften Rang ind er Gesamtwertung freuen. Karoline Vogel beendete das Turnier als beste Amazone und musste sich lediglich der Übermacht der portugiesischen Reiter geschlagen geben. In der Teamwertung war Österreich bei dieser Heim-WM aufgrund eines verletzungsbedingten Ausfalls nicht vertreten.Mit zwei ReiterInnen unter den Top Ten und einer gelungenen Working Equitation WM-Premiere in Österreich kann OEPS-Referentin Sandra Migl zufrieden Bilanz ziehen: „Es war eine tolle Veranstaltung mit sensationellen Ritten und extrem viel Publikumsinteresse, die unsere Pferdesportsparte in Österreich wieder ein Stück bekannter gemacht hat!“.

Ergebnisse
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier