Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
13.04.2018

Zeugen gesucht: Pferd von Hund attackiert

Auf einem Waldweg pöbelte ein Hundehalter eine Reiterin an. Kurz darauf biss dessen Hund das Pferd. Nun ist die Polizei auf der Suche nach Zeugen des Vorfalls.

(Symbolfoto) © geptays - fotolia.com
Der gesuchte Hund wird als weißer Pitbull, Bullterrier oder Staffordshire Bullterrier beschrieben. (Symbolfoto)
© geptays - fotolia.com
Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, kam es am Dienstag in Mils bei Hall (Tirol) zu einer Hundeattacke auf ein Pferd-Reiter-Paar. Die Reiterin war mit ihrem Pferd auf dem Haslachweg zwischen Mils und Baumkirchen unterwegs, einem Bereich, in dem nach Auskunft der Polizei Reiten ausdrücklich erlaubt ist. Unterwegs traf sie auf einen Mann und dessen angeleinten Hund. Der Hundebesitzer soll die Reiterin laut beschimpft haben, wurde von der Frau jedoch ignoriert, die einfach weiterritt. Kurz darauf stürmte der plötzlich nicht mehr angeleinte Hund auf das Pferd zu und biss es ins Hinterbein. Dabei wurde es unbestimmten Grades verletzt.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zur Identifizierung des Hundehalters geben können. Der Mann wird als 1,80 m groß beschrieben, zum Zeitpunkt des Vorfalls trug er eine Bomberjacke mit Kapuze. Er sprach Tiroler Dialekt. Bei seinem Hund handelt es sich laut Polizeibericht vermutlich um einen Pitbull, Bullterrier oder Staffordshire Bullterrier mit weißem Fell und weiß/rosa Schnauze.

Zeugen des Vorfalles werden ersucht sich bei der Polizeiinspektion Hall (Tel. 059133/7110) zu melden.

ps
Nacht der landwirtschaft
  • Nacht der Landwirtschaft 2018 - jetzt Karten sichern! © Archiv