Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
01.08.2014

Zweifache Führung für Österreich bei Voltigier-EM der Junioren

Die österreichischen Voltigierer sind hervorragend in die Junioren-Europameisterschaft im ungarischen Kaposvár gestartet. Gleich in zwei Disziplinen liegt Rot-Weiß-Rot in Führung.

Der Club 43 konnte sich im Teamwettbewerb nach der Pflicht mit Darwin (Longe: Karen Aspera) mit 6,984 Punkten an die Spitze setzen, gefolgt von Deutschland (6,869) und der Schweiz (6,545).

Bei den Damen liegen nach zwei von vier Umläufen gleich alle drei Österreicherinnen ganz vorn und damit auf einem Podiumsplatz. Eva Nagiller führt mit Wolke Sieben (Gregor Stöckl) mit 8,021 Punkten vor Nicole Kirbisch (8,013) und Alina Barosch (7,945). Bei den Herren liegt Dominik Eder auf Rang drei in aussichtsreicher Position. Er rangiert nur knapp hinter dem zweitplatzierten Deutschen Miro Rengel. In Führung liegt der Ungar Balázs Bence.

Der morgige Wettkampftag startet ab 10 Uhr mit dem Pas-de-Deux, wo für Österreich mit Heike Hulla und Sandrine Flicker die amtierenden Junioren-Europameister an den Start gehen. Ab 11 Uhr geht es für die Einzelvoltigierer (Damen) in die zweite Pflicht, die Herren folgen ab 13.30 Uhr. Der erste Kürumlauf der Teams startet um 14.30 Uhr. Übertragen werden die Wettbewerbe live im Internet via FEI-TV.
 
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier