Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
03.09.2013

„Erste Hilfe für Pferde“-Symposium an der Wiener Vetmed Uni

Am 19. Oktober findet an der Veterinärmedizinischen Universität Wien bereits das dritte Symposium für alle Pferdeinteressierten statt. Dieses Mal dreht sich alles um das Thema: „Erste Hilfe für Pferde“. Die Teilnahme ist kostenlos.

Am 19. Oktober findet an der Veterinärmedizinischen Universität Wien bereits das dritte Symposium für alle Pferdeinteressierten statt. Dieses Mal dreht sich alles um das Thema: „Erste Hilfe für Pferde“. Die Teilnahme ist kostenl © Vetmeduni Vienna
Am 19. Oktober findet an der Veterinärmedizinischen Universität Wien bereits das dritte Symposium für alle Pferdeinteressierten statt. Dieses Mal dreht sich alles um das Thema: „Erste Hilfe für Pferde“. Die Teilnahme ist kostenlos.
© Vetmeduni Vienna
Jedes Pferd kann sich einmal verletzen, lahmen oder an einer akuten Kolik leiden. Doch wie reagiert der Pferdebesitzer in diesen Fällen richtig? Mit welchen Sofortmaßnahmen kann er seinem Sport- und Freizeitpartner sinnvoll helfen? Was müssen Züchter bei Fohlengeburten beachten? Die Expertinnen und Experten der Klinik für Pferde der Vetmeduni Vienna informieren im kostenlosen Pferde-Symposium alle Pferdeinteressierten, wie ein Notfall bei ihrem Pferd zu erkennen und was bis zum Eintreffen des Tierarztes zu tun ist.

Infos

Erste Hilfe für Pferde
Samstag, 19. Oktober 2013
14:00 bis 17:30 Uhr
Hörsaal B
Veterinärmedizinische Universität Wien (Vetmeduni Vienna)
Veterinärplatz 1, 1210 Wien

Programmüberblick

14:00 Uhr: Einführung und Vorstellung der Klinik für Pferde der Vetmeduni Vienna
(Univ.-Prof. Dr. Florien Jenner, Leiterin Pferdechirurgie)
14:05 Uhr: Die Welt aus der Sicht des Pferdes
(Univ.-Prof. Dr. René van den Hoven, Leiter Interne Medizin Pferde)
14:20 Uhr: Wunden: Wie schlimm ist welche Verletzung?
(Dr. Karsten Velde, Pferdechirurgie)
14:50 Uhr: Plötzliche schwere Lahmheit
(Dr. Rhea Haralambus, Pferdechirurgie)

Pause: Imbiss und Möglichkeit zum Austausch mit den Experten der Klinik für Pferde

15:40 Uhr: Komplikationen bei der Geburt und beim neugeborenen Fohlen
(Dr. Franziska Palm, Geburtshilfe, Gynäkologie und Andrologie)
16:00 Uhr: Kolik: Diagnose- und Therapiemöglichkeiten
(Dr. Sonja Berger, Interne Medizin Pferde, und Dr. Sabine Sykora, Pferdechirurgie)
Im Anschluss: Führung durch die Klinik für Pferde der Veterinärmedizinischen Universität Wien

Passier Skyscraper
  • Passier  Passier
Servus TV AD