Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
HV Polo Skyscraper
  • HV Polo  HV Polo
28.09.2016

„Nacht der Landwirtschaft“ am Wiener Wiesn-Fest

Ein Top-Event am Wiener Wiesn-Fest – das war die „Nacht der Landwirtschaft 2016“, die am Dienstag, dem 27. September, zum Treffpunkt der heimischen Agrarwirtschaft wurde.

Rund 1400 Gäste genossen anlässlich der Nacht der Landwirtschaft heimische Schankerl und beste Unterhaltung in stimmungsvoller Wiesn-Atmosphäre. © Harald Klemm
Rund 1400 Gäste genossen anlässlich der Nacht der Landwirtschaft heimische Schankerl und beste Unterhaltung in stimmungsvoller Wiesn-Atmosphäre.
© Harald Klemm
Rund 1400 Gäste feierten in der Nacht der Landwirtschaft, die zum zweiten Mal vom Österreichischen Agrarverlag und der Österreichischen BauernZeitung im Rahmen von Österreichs größtem Brauchtums- und Volksmusikfest veranstaltet wurde.

„Unsere Bäuerinnen und Bauern bringen mit ihren regionalen und frischen Lebensmitteln an 365 Tagen im Jahr die Heimat auf den Tisch und sichern mit ihren Leistungen die Lebensqualität von uns allen.  Das wollen wir den Kundinnen und Kunen näher bringen und damit der der Landwirtschaft, ohne die es kein Bier, Wein und Schnitzel geben würde, jene Wertschätzungen zukommen lassen, die sie verdient", so die Gastgeber NÖ Bauernbundobmann Hermann Schultes und Bauernbunddirektorin Klaudia Tanner, die auch auf die angespannte Preissituation auf den Agrarmärkten aufmerksam machten.

Ein Abend also, der ganz im Zeichen der Landwirtschaft stand: Unter dem Motto „Stadt, Land, Genuss“ wurde das Fest zum Treffpunkt von (Land)Wirtschaft, Landtechnik und Landleben, wobei das Netzwerken in bester Gesellschaft natürlich nicht zu kurz kam. In stimmungsvoller Wiesn-Atmosphäre ließen sich die Gäste in Dirndl und Lederhose heimische Schmankerl schmecken.
© Harald Klemm
© Harald Klemm
Action pur bot die Live-Show von Stihl Timbersports: Die Holzfäller-Profis machten in Sekunden aus Holzblöcken Kleinholz und stellten so ein Highlight des Abend dar.
Auch der Traktorclub Thermenregion zeigte sich von seiner besten Seite: Mit zahlreichen Oldtimer-Traktoren hielt die Landwirtschaft Einzug in der Stadt. Ein Traktor-Corso durch das Wiener Wiesn-Gelände begeisterte die zahlreichen Gäste.

Weiters wurden, passend zum Jagdfilm „Halali“ vom preisgekrönten Filmemacher Kurt Mündl, den es Ende des Jahres als 3D-Sensation in den Kinos zu bestaunen gibt, der „Halali“-Bildband sowie der „Halali“-Kalender mit den spektakulärsten Bildern und Inhalten präsentiert. NÖ Bauernbunddirektorin Klaudia Tanner und Medienmacherin Uschi Fellner stellten die neue „look“-Country-Ausgabe vor, welche der Österreichischen Bauernzeitung  in der Kalenderwoche 48 beiliegen wird.

Die „Dirndl Rocker“ sorgten mit uriger Volksmusik und Partyhits für ausgelassene Stimmung im Wiesbauer-Festzelt im Wiener Prater. Das Fotoshooting mit den Models des Jungbauern-Kalenders 2017 sorgte bei den Besuchern für ein bleibendes Andenken an die Nacht der Landwirtschaft.

Bei „Nacht der Landwirtschaft“ mit dabei waren neben Bundesminister Andrä Rupprechter auch Agrarlandesrat Stephan Pernkopf,  Landwirtschaftskammer Wien-Präsident Franz Windisch, die beiden Landesjägermeister Josef Pröll (NÖ) und Norbert Walter (Wien), der LKÖ-Generalsekretär Josef Plank, der Vizepräsident der Landwirtschaftskammer NÖ Otto Auer und Ehrenobmann Franz Blochberger, der Bundesobmann der Jungbauern Stefan Kast, Landesbäuerin Irene Neumann-Hartberger, die Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner (Volkspartei NÖ) und Dorli Renner (ÖVP Frauen) sowie Weinbaupräsident Johannes Schmuckenschlager und Bundesweinkönigin Christina Hugl.
© Harald Klemm
© Harald Klemm
Aus den Reihen der Wirtschaft, Kultur und der Medien gekommen waren Generaldirektor Reinhard Wolf und Vorstandsdirektor Stefan Mayerhofer (RWA), NV-Generaldirektor Hubert Schultes, Volkskultur NÖ-Chefin Dorli Draxler, Obmann des Maschinenrings Österreich Johann Bösendorfer, Generaldirektor der Sozialversicherungsanstalt der Bauern Franz Ledermüller, Geschäftsführer der NÖ Werbung Christoph Madl, die Chefredakteurin der Österreichischen Bauernzeitung Christine Demuth und viele weitere mehr. Für die Gestaltung des Abendprogramms verantwortlich zeichneten auch die Hauptsponsoren RWA, Stihl, Optimundus und Mitsubishi.
  • Das könnte Sie auch interessieren