Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
17.04.2017

Dieter Köfler nimmt Kurs auf nächsten Casino Grand Prix Titel

Dieter Köfler, 2016 Gesamtsieger des Casino Grand Prix, nimmt auch heuer wieder Kurs auf den Titel in der höchstdotierten Springserie Österreichs. Beim Auftakt in Linz ritt der Kärtner der Konkurrenz auf und davon.

Beim Serien-Auftakt in Linz-Ebelsberg nahm Vorjahressieger Dieter Köfler mit einem Sieg erneut Kurs auf den Titel. © Andreas Schnitzlhuber | www.scan-pictures.net
Beim Serien-Auftakt in Linz-Ebelsberg nahm Vorjahressieger Dieter Köfler mit einem Sieg erneut Kurs auf den Titel.
© Andreas Schnitzlhuber | www.scan-pictures.net
Sechs Paare hatten es ins Stechen des 1,50 m-Parcous geschafft. Im Rennen um den Sieg war Dieter Köfler jedoch eine Klasse für sich. Im Sattel seines bewährten Oldenburgers Askaban, einem 14-jährigen Sohn des Armitage aus einer Renville-Mutter, blieb der Kärntner nicht nur fehlerfrei, er ritt der Konkurrenz auch auf und davon. Seine Zeit von 43,34 Sekunden war an diesem Tag eine unschlagbare Richtmarke die Köfler und Askaban den ersten Casino-Grand-Prix-Sieg der Saison mit über drei Sekunden Vorsprung auf ihre Verfolger bescherte.

„Zwei zweite Plätze und der Sieg im Casino Grand Prix – besser hätte es in Linz nicht laufen können“, resümierte Dieter Köfler übers ganze Gesicht. „Askaban war schon letztes Jahr sehr beständig, konnte viele große Preise gewinnen. Es sieht ganz so aus, dass es so weitergeht. Wenn er gesund bleibt, steht einer erfolgreichen Saison nichts im Wege.“ An die Titelverteidigung denkt der Linz-Sieger noch nicht. „Ich schaue von Turnier zu Turnier und am Ende ziehen wir einen Strich. Aber natürlich bin ich in Lassee wieder am Start.“

Für eine kleine Sensation in einem Klassefeld sorgte die 23-jährige Vanessa Pfurtscheller mit Rang zwei. „In der Qualifikation ist es gar nicht gelaufen, aber so bin ich ohne Druck an die Sache herangegangen“, erzählt die Tiroler Jus-Studentin, die im Grunddurchgang und im Stechen fehlerfrei blieb. „Früher habe ich die besten Springreiter des Landes beim Casino Grand Prix immer beobachtet und jetzt bin ich selbst vorne dabei – ein unglaubliches Gefühl.“ Der Überraschungs-Coup von Linz macht Pfurtscheller Lust auf mehr. Neben einigen internationalen Starts und den Staatsmeisterschaften wird man sie auch bei einem der nächsten Stopps der Casino Grand Prix-Serie sehen.

Dritter wurde Franz Steinwandtner mit Orage D’Ete Platz. Das Burgenländer Duo beendete seine fehelrfreie Rund enach 47 Sekunden.

Sebesta wieder vorne

Hochspannung auch abseits des Casino Grand Prix in den anderen Cup-Wertungen. Alle Final-Entscheidungen fielen im Stechen. Die erste Etappe des R34 Youth Cup YR & U25 (1,40 m) ging an  Marie Christine Sebesta auf Carrion De Los Condes. Mit JP’s Winzerin ritt die Wienerin zudem auch noch auf Platz zwei. Damit legte die erst 14-jährige R34-Teamreiterin eine weitere Talentprobe ab, nachdem sie am vergangenen Wochenende bereits die Generalprobe in Linz für sich entschieden hatte. Im R34 Youth Cup JG & JR (1,30 m) setzte sich Carina Sally Zwiener (S) auf Cindy Crawford 5 durch. Das Mannschaftsspringen im R34 Youth Cup ging an Denise Ruth, Naomi Ruth, Anna Kittinger und Lisa Schranz.

„Ich möchte den jungen Reiterinnen und Reitern ein Ziel bieten, auf das sie hinarbeiten. Mein Wunsch ist es, dass sie ihre Trainer fragen: Bin ich schon so weit, dass ich den R34 Youth Cup reiten kann? Da wollen wir hin. Aber es freut mich, dass auch der Teambewerb so gut angenommen wurde. Die Nachwuchs-Hoffnungen sollen sich spielerisch daran gewöhnen, dass es etwas ganz anderes ist, mit einer Mannschaft an den Start zu gehen“, war Gerald Markel, Geschäftsführer und Inhaber der R34 Immobiliengruppe, mit der Premiere mehr als zufrieden.

Elisabeth Knaus (NÖ) gewann auf Pascherwinkel Wero den Petit EQWO.net Pony Grand Prix und Leona Koller Ludwig (B) siegte auf Where’s the Party imEQWO.net Pony Grand Prix. Die erste Runde des OEPS Nachwuchscup ging an den Niederösterreicher Constantin Bayer und Aston Des Cinq Chenes. Im OEPS Amateur Spring Cup wiederholte Katharina Biber (NÖ) auf Freak For Me ihren Vorjahressieg.

Alle Ergebnisse im Detail gibt's hier.

PM/ps
Casino Grand Prix powered by WESTFALIA 1,50 m
1. Dieter Köfler (K), Askaban 15, 0 Fehlerpunkte, 43,34 Sekunden im Stechen
2. Vanessa Pfurtscheller (T), Warland VDL, 0, 46,63 im Stechen
3. Franz Steinwandtner (B), Orage D’Ete, 0, 47,00 im Stechen
4. Theresa Pachler (NÖ), Zaphira 14, 4, 42,94 im Stechen
5. Sascha Kainz (NÖ), Quasibobo Z, 4, 43,59 im Stechen
6. Matthias Raisch (OÖ), Coleur Blue, 8, 45,52 im Stechen
7. Markus Saurugg (St), Texas I, 4, 77,54 im Grunddurchgang
8. Jürgen Krackow (S), Boulahrouz, 4, 79,34
9. Catrin Glötzer-Thaler (T), Hocus Pocus 6, 4, 79,49
10. Katharina Schiller (NÖ), Robert Heinrich KvÖ, 4, 81,79

R34 Youth Cup – JG & JR 1,30 m
1. Carina Sally Zwiener (S), Cindy Crawford 5, 0, 54,06 im Stechen
2. Noelle Ruth (NÖ), Cathy H, 0,25, 50,08
3. Chiara-Fiorina Moser (W), Axel 7, 4, 49,45

R34 Youth Cup – YR & U25 1,40 m
1. Marie Christine Sebesta (W), Carrion De Los Condes, 0, 47,79 im Stechen
2. Marie Christien Sebesta (W), JP’s Winzerin, 0, 51,23
3. Denise Ruth (NÖ), Nagee D‘Ha 4, 45,02

EQWO.net Pony Grand Prix 1,25 m
1. Leona Koller Ludwig (B), Where’s the Party, 0, 41,85 im Stechen
2. Selina Terler (St), Sligo Touch Again, 12, 54,26
3. Jana Schöpf (NÖ), Golden Joy H, 4, 70,20 im Grunddurchgang

Petit EQWO.net Pony Grand Prix 1,10 m
1. Elisabeth Knaus (St), Pascherwinkel Wero, 0, 41,63 im Stechen
2. Leonie Riedel (NÖ), Bjorn, 0, 44,54
3. Celina Dollberger (NÖ), Baileys H, 4, 39,85

OEPS Nachwuchscup 1,20 m
1. Constantin Bayer (NÖ), Aston Des Cinq Chenes, 0, 38,12 im Stechen
2. Laura Frank (W), Zapota, 4, 36,90
3. Armin Hausberger (NÖ), Loxley 2, 4, 36,92

OEPS Amateur Spring Cup 1,30 m
1. Katharina Biber (NÖ), Freak For Me, 0, 33,15 im Stechen
2. Oliver Ketter (NÖ), Nikita, 0, 33,79
3. Magdalena Wolf (St), Continello, 0, 34,31
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier