Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
09.08.2017

EM Roosendaal: Grünes Licht für die österreichischen Teilnehmer

Die Dressur-Nachwuchseuropameisterschaften in den Niederlanden haben gut für Österreich begonnen. Alle Pferde sind fit und auch das erste Ergebnis gibt Anlass zur Freude.

© Tomas Holcbecher
© Tomas Holcbecher
Nicht nur im slowakischen Samorin werden derzeit neue Europameister gekürt, auch im niederländischen Rosendaal ist der Kampf und Titel und Medaillen bereits voll im Gange. Am heutigen Mittwoch fiel dort der Startschuss zu den Dressur-Europameisterschaften der Children, Junioren und Jungen Reiter mit dem ersten Teil des Teambewerbs der U18- Klasse.

Mit Nicola Louise Ahorner (B) mit Robbespiere, Victoria Wurzinger mit Bvlgari, Lilli Ochsenhofer (B) mit Sanibel und Chiara Pengg (K) mit Auheim’s Feliciano schickt Österreich hier ein starkes und bereits championatserprobtes Quartett ins Rennen.

Die erste Hürde hinter sich haben inzwischen Chiara Pengg und ihr neunjähriger Hannoveraner von Fidertanz. Das Kärntner Duo zeigte eine feine Runde und sorgte mit 67,324 Prozent für einen gelungenen Auftakt für das rot-weiß-rote Junioren-Team. Gegen 14.20 Uhr werden dann die Children-EM-Bronzemedaillengewinner von 2015, Lilli Ochsenhofer und Sanibel, ins Geschehen eingreifen. Ihre Tamkolleginnen Nicola Louise Ahorner und Victoria Wurzinger haben heute noch einen Tag Pause. Für sie wird es morgen mit dem zweiten Teil des Teambewerbes ernst.

Auch die Jungen Reiter starten heute mit dem Teambewerb in die Europameisterschaft. Österreich schickt in dieser Klasse mit Marie Christine Fuhs (NÖ) mit Perfect Illusion SJP und Florentina-Gisi Lorenz (St) mit Coco Procol Harum zwei Einzelreiterinnen an den Start, die beide am Donnerstag ihren ersten Auftritt bei diesem Championat haben werden.

Dann geht es auch für die Children mit der Mannschaftsaufgabe los. Eröffnet wird der Teambewerb der Jüngsten Dressurreiterinnen durch den 14-jährigen Leon Aschauer und seinen Hannoveraner Wallach Wellensteyn. Das Duo hat bei der Auslosung die etwas undankbare Startnummer eins gezogen. Mit Startnummer vier folgt wenig später Sofie Thonhauser mit Dioptas. Katharina Faradny und ihr neunjährige Stute Laureen beenden den Bewerb als letztes Teilnehmerpaar mit der Startnummer 33.

Die Ergebnisse im Detail gibt's hier.

ps
Servus TV AD ab 07.12.2017