Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
06.10.2017

Danedream-Jährling für 1,6 Millionen Euro versteigert

Die deutsche Star-Galopperin Danedream sorgt auch nach ihrer aktiven Rennkarriere für Schlagzeilen. Nun eben als Zuchtstute. Bei der renommierten Tattersalls October Yearling Sale in Newmarket sorgte ein Jährling der Arc de Triomphe-Siegerin für einen der sattesten Zuschläge.

Lot Nr. 416 des diesjährigen Tattersalls October Yearling Sale, ein Sohn des Dubawi aus der deutschen Wunderstute Danedream, brachte 1,6 Millionen Euro. © Tattersalls
Lot Nr. 416 des diesjährigen Tattersalls October Yearling Sale, ein Sohn des Dubawi aus der deutschen Wunderstute Danedream, brachte 1,6 Millionen Euro.
© Tattersalls
Das Pedigree des Danedream-Sprosses kann sich sehen lassen. Denn neben seiner Weltklasse-Mutter ist auch der Vater mit Dubawi - neben Galileo der aktuell erfolgreichste Hengst Europas - ein echter Star-Vererber. Entsprechend hoch waren die Erwartungen für den Verkauf des kleinen Braunen aus der Zucht von Danedream-Besitzer Teruya Yoshida. Nach einem harten Bieterduell zwischen David Redvers von Qatar Bloodstock und Hamdan Al Maktoums Shadwell Estate Company ging der Zuschlag schließlich an Letzteren – für 1,68 Millionen Euro.

„Zweifellos stammt er von einem der besten Hengste weltweit ab“, sagte Golt über seinen Neuzugang. „Und seine Mutter ist eine ganz außerordentliche Rennstute. Ich habe ihn vor drei Wochen auf dem Gestüt gesehen und er hat mir sofort gefallen. Ich hatte den Eindruck, dass er sich hier tadellos benommen hat – er hat ein sehr elegantes Aussehen.“

Danedreams Nachkommen war allerdings bei weitem nicht der teuerste Jährling des diesjährigen Lots. Zur Preisspitze der Auktionsveranstaltung avancierte die auf den Namen Gloam hörende Katalognummer 418, eine Tochter von Spitzenhengst Galileo und das erste Fohlen der Breeder's Cup-Siegerin Dank. Den Zuschlag erhielt Trainer John Gosden für Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoums Godolphin Stables bei unfassbaren 4,7 Millionen Euro. Das ist der höchste Preis, der heuer weltweit auf einer Auktion für einen Jährling gezahlt wurde, und der zweithöchste in der Geschichte öffentlicher Auktionen überhaupt. 

PM/ps
Servus TV AD ab 07.12.2017