Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
22.12.2017

Neuer Lehrgang für Einsatz von Arbeitspferden

In unserer hoch technisierten Zeit scheinen Arbeitspferde völlig fehl am Platz zu sein. Doch seit einigen Jahren werden sie in der Land- und Forstwirtschaft wieder verstärkt eingesetzt. Nun bietet das LFI OÖ bietet in Kooperation mit der ÖIPK (Österreichische IG Pferdekraft) erstmals einen Zertifikatslehrgang an, in dem Fachkenntnisse zum Einsatz von Arbeitspferden vermittelt werden.

Umweltfreundliche Forstarbeit mit einem PS: Der Einsatz von Arbeitspferden ist nicht nur für Nostalgiefreunde lohnend. © www.slawik.com
Umweltfreundliche Forstarbeit mit einem PS: Der Einsatz von Arbeitspferden ist nicht nur für Nostalgiefreunde lohnend.
© www.slawik.com
Mittlerweile hat sich eine kleine Gemeinschaft von LandwirtInnen gebildet, die vermehrt auf Pferde als Arbeitskräfte setzt. Es ist jedoch schwierig, diese ressourcenschonende Arbeitsweise wieder aufleben zu lassen, da es nur noch wenige Menschen gibt, die über das entsprechende Wissen und Können verfügen.

Um das wertvolle Know-how zu bewahren und weiterzugeben, haben das Ländliche Fortbildungsinstitut OÖ (LFI OÖ) und die ÖIPK den Zertifikatslehrgang „Zeitgemäßer Einsatz von Arbeitspferden – Ausbildung für Mensch und Pferd“ initiiert. In dem Lehrgang, der in vier Modulen (Modul 1 beginnt im März 2018) über zwei Jahre geplant ist, werden Fachkenntnisse zum Einsatz von Arbeitspferden in der Landwirtschaft, der Forstwirtschaft und beim Säumen im alpinen Raum vermittelt. Neben dem Theorieunterricht wird es viele Praxistage geben, an denen mit dem eigenen Pferd gearbeitet werden kann.

Angesprochen sind vorrangig Personen, die bereits im Besitz von geeigneten Pferden sind und sich persönlich und betrieblich in diesem Bereich weiterentwickeln und qualifizieren möchten, sowie Neueinsteiger und Umsteiger im Bereich landwirtschaftlicher Arbeit mit Pferden.

Arbeitspferde haben viele Vorteile

Arbeitspferde können für Spezialanforderungen im Acker-, Obst-, Wein- und Gemüsebau, beim Säumen im alpinen Gelände oder in der Forstwirtschaft in schwierigem Gelände eingesetzt werden. Durch ihren Einsatz wird eine nachhaltige Bewirtschaftung landwirtschaftlicher und forstwirtschaftlicher Nutzflächen erreicht. Die Vorteile: eine Einsparung von CO2-Emissionen, mehr Möglichkeiten der mechanischen Bodenbearbeitung in Spezialkulturen, eine boden- und bestandsschonende Bewirtschaftung von Wäldern sowie eine Verminderung des Einsatzes von Pestiziden. Für Landwirte, die Arbeitspferde einsetzen, kann dies auch eine neue Einkommensquelle sein, und die am Betrieb vorhandenen Pferde werden besser ausgelastet. Das Anbieten von Dienstleistungen im Zusammenhang mit dem Einsatz von Arbeitspferden sowie die Zucht und Ausbildung von Arbeitspferden oder auch die Aus- und Weiterbildung von interessierten Pferdehalter sind weitere attraktive Möglichkeiten.

Red.

Infos

Lehrgang „Zeitgemäßer Einsatz von Arbeitspferden – Ausbildung für Mensch und Pferd“

Umfang: vier Module, insgesamt 194 Unterrichtseinheiten
Modul 1: Grundlagen (74 UE)
Modul 2: Einsatz in der Landwirtschaft (64 UE)
Modul 3: Einsatz im Bereich Forstwirtschaft (40 UE)
Modul 4: Einsatz im Bereich Säumen (16 UE)

Beginn: 9. bis 10. März 2018
Ende: 21. September 2019
Kursort: Hödlgut, Oftering (OÖ)
Kosten: 1390 Euro (gefördert für Landwirte und Familienangehörige am Betrieb sowie künftige Hofübernehmer) bzw. 2780 Euro (ohne Förderung)

Infos und Anmeldung: DI Susanne Mader, susanne.mader@lk-ooe.at, Tel.: 050 6902-153
GENUSS Skyscraper
  • Genuss Skyscraper 160 x 600px  GENUSS Magazin