Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
15.04.2018

Weltcup: Kein Vorbeikommen an Beezie Madden

Nach zwei gewonnenen Springen gab Beezie Madden die Führung auch am dritten Wettkampftag nicht mehr ab. Die US-Amerikanerin ritt mit ihrem Breitling LS nach 2013 erneut zum Weltcupsieg. Auf den Plätzen zwei und drei landeten ihr Landsmann Devin Ryan und der Schwede Henrik von Eckermann.

Beezie Madden und Breitling LS waren vom Start weg einfach nicht zu schlagen. © FEI | Liz Gregg
Beezie Madden und Breitling LS waren vom Start weg einfach nicht zu schlagen.
© FEI | Liz Gregg
Madden und ihr Hengst Breitling LS leisteten sich über drei Wettkampftage hinweg nur einen einzigen Abwurf. Den kassierte das Paar im allerletzten Umlauf. Auch wenn das noch einmal extra Spannung in den Titelkampf brachte, den Sieg sollte er letztlich nicht gefährden. Denn Maddens schärfster Konkurrent, Henrik von Eckermann, hatte sein Punktekonto unmittelbar zuvor von vier bereits auf acht Strafpunkte erhöht und war damit im Gesamtklassement auf Rang drei abgerutscht.
Von seinem Fehler profitierte nicht nur Beezie Madden, sondern auch US-Reiter Devin Ryan mit Eddie Blue, der im Finale zweimal fehlerfrei blieb und mit gesamt sechs Strafpunkten auf dem Konto den Silberrang klarmachte.

Für Beezie Madden ist es nach Göteborg 2013 der zweite Weltcupsieg ihrer Karriere. Damals hatte sie mit Simon den Titel geholt. Dass sie in Breitling LS nun ein wieder ein Siegerpferd im Stall stehen hat, ist für die 54-jährige die Bestätigung ihrer kontinuierlichen Aufbauarbeit. „Wie haben immer an ihn geglaubt, aber er hat Zeit gebraucht um zu reifen. Dass er hier seinen großen Durchbruch hatte ist einfach fantastisch“, sagte die euphorische Amazone nach ihrem Sieg.
Feierstimmung bei Beezie Madden (Mitte), Devin Ryan (links) und Henrik von Eckermann (rechts) © FEI | Liz Gregg
Feierstimmung bei Beezie Madden (Mitte), Devin Ryan (links) und Henrik von Eckermann (rechts)
© FEI | Liz Gregg

Endstand Weltcupfinale der Springreiter

1. Beezie Madden (USA) 4;
2. Devin Ryan (USA) 6;
3. Henrik von Eckermann (SWE) 8;
4. McLain Ward (USA) 16/65.72;
5. Olivier Philippaerts (BEL) 16/66,49;
6. Eduardo Alvarez Aznar (ESP) 16/66,68;
7. Carlos Lopez (COL) 16/73.42;
8. Daniel Duesser (GER) 18;
9. Pieter Devos (BEL) 19/66,22;
10. Steve Guerdat (SUI) 19/66,25

Alle Ergebnisse im Detail gibt’s hier.
ps
GENUSS Skyscraper
  • Genuss Skyscraper 160 x 600px  GENUSS Magazin