Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
06.06.2018

Erste berittene Polizisten nehmen ihren Dienst auf

Mit dem heutigen Tag nehmen die ersten drei Beamtinnen und Beamten der neu ins Leben gerufenen Reiterstaffel ihren Dienst auf. Obstlt. Roland Pulsinger vom österreichischen Bundesheer unterstützt die Ausbildung. Dienstort wird vorerst die Theresianische Militärakademie in Wr. Neustadt sein.

Berittene erste Beamte © BMI | Alexander Tuma
© BMI | Alexander Tuma
"Die ersten drei Beamtinnen und Beamten nehmen heute in der Theresianischen Militärakademie in Wr. Neustadt ihren Dienst auf. Neben dem beginnenden Reittraining werden die Beamtinnen und Beamten viele organisatorische und administrative Aufgaben zu erledigen haben", sagt der Innenminister in einer Aussendung des Innenministeriums.

Tatkräftige Unterstützung bei der Etablierung der berittenen Polizei erhalte das Innenministerium vom österreichischen Bundesheer. "Der erfahrene Spring- und Dressur-Reiter Obstlt. Roland Pulsinger vom österreichischen Bundesheer hat sich dankenswerterweise bereit erklärt, die Ausbildung der Beamtinnen und Beamten sowie der Polizeipferde in der Theresianische Militärakademie in Wr. Neustadt zu übernehmen", sagt Innenminister Kickl.

Der 46-jährige Bundesheer-Offizier Roland Pulsinger aus Wr. Neustadt hat langjährige Erfahrung im Reitsport gesammelt. Er ist staatlich geprüfter Reitlehrer in den Sparten Dressur, Springen und Vielseitigkeit und absolvierte zudem die Ausbildung an der Spanischen Hofreitschule in Wien.

Neben seiner Tätigkeit beim Bundesheer als Leiter der Reitausbildung an der Theresianischen Militärakademie fungierte Pulsinger als Spartentrainer Reiten für den Modernen Fünfkampfverband in Wr. Neustadt, als Lehrbeauftragter für Pferdehaltung, Longieren und StVO an der Bundessportakademie für Leibeserziehung Wien sowie als Lehrbeauftragter für Reit- und Fahrausbildung an der Veterinäruniversität Wien.

Neben seinen diversen ehrenamtlichen Tätigkeiten beim Heeressportverein Wiener Neustadt, beim Heeressportlandesverband Niederösterreich, beim Österreichischen Heeressportverband, beim niederösterreichischen sowie österreichischen Pferdesportverband nahm Pulsinger auch erfolgreich an zahlreichen Landes-, Staats- und internationalen Reit-Wettkämpfen teil.

"Bei Obstlt. Roland Pulsinger sowie bei den Beamtinnen und Beamten der Cobra, die das einsatztaktische Training übernehmen werden, liegt die Ausbildung der Reiterinnen und Reiter sowie der Polizeipferde in den besten Händen. Sie alle sind ein Garant dafür, dass die berittene Polizei in Österreich ein Erfolgsprojekt wird", so Kickl.

Ausschreibung für Pferde läuft

Die Suche nach den vierbeinigen Beamten hat das Innenministerium am Dienstag mit einem offiziellen Ausschreibungsverfahren eingeleitet, die im Amtsblatt der „Wiener Zeitung“ veröffentlicht wurde. Insgesamt will man zehn bis zwölf Pferde anschaffen, die schon bald ihre Ausbildung an der MilAk in Wr. Neustadt beginnen sollen. Gesucht werden braune oder schwarze Warmblutwallache im Alter zwischen sechs und zehn Jahren mit einem Stockmaß von 172 cm bis 176 cm. Angebote können noch bis 15. Juni um 13 Uhr abgegeben werden.

PM/ps
Nacht der landwirtschaft
  • Nacht der Landwirtschaft 2018 - jetzt Karten sichern! © Archiv