Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
08.06.2018

Achleiten: Victoria Wurzinger siegt und löst EM-Ticket

Dieser Tage wird auf Schloss Achleiten das traditionelle CDI4* veranstaltet. Eine, die besonders gut ins Turnier gestartet ist, ist Juniorin Victoria Wurzinger. Im Sattel von Bvlgari holte die Niederösterreicherin zwei Siege. Damit hat Wurzinger ihr Ticket für Nachwuchs-EM im französischen Fontainebleau bereits fix in der Tasche.

Zwei Starts, zwei Siege: Victoria Wurzinger ist auch in ihrem letzten Juniorenjahr auf Erfolgskurs. Heimkehrer Bvlgari fühlt sich in Achleiten sichtlich wohl. © Michael Rzepa
Zwei Starts, zwei Siege: Victoria Wurzinger ist auch in ihrem letzten Juniorenjahr auf Erfolgskurs. Heimkehrer Bvlgari fühlt sich in Achleiten sichtlich wohl.
© Michael Rzepa
Bereits im Auftaktbewerb am Mittwoch waren Victoria Wurzinger und der zwölfjährige rheinische Wallach klar die Besten. Mit 72,222 Prozent setzte sich das Duo im Junioren Team Test deutlich an die Spitze. Auch im Individual Test einen Tag später gab’s nichts an ihrer Vormachtstellung zu rütteln. Wurzinger und der Belissimo M-Sohn wurden von allen drei Richtern auf Platz eins gereiht und siegten mit 73,382 Prozent vor dem italienischen Duo Beatrice Arturi und Donaudistel, die von der Jury mit 71,716 Prozent bedacht wurden. Platz drei ging in dieser Prüfung ebenfalls nach Österreich: Chiara Pengg und Auheim’s Feliciano kassierten für 69,951 Prozent die weiße Schleife.

Seit Victoria Wurzinger im November 2016 Bvlgari von Achleiten-Chefin Sissy Max-Theurer zur Verfügung gestellt bekommen hat, konnte das Paar beachtliche Folge feiern. Erst vor wenigen Wochen gab's zwei zweite und einen dritten Platzbeim beim CDIOJ in Mariakalnok. Und nun die zwei Siege in Achleiten. Das lässt zuversichtlich auf die kommende EM in Fontainebleau blicken. Für das große Multi-Nachwuchschampionat Mitte Juli ist Victoria Wurzinger bereits vor der abschließenden Kür fix gesetzt.

Valenta und Bertha vorne

Der erste Sichtungsbewerb der U25-Reiter wurde zum Kopf-an-Kopf-Rennen von Diana Porsche auf Di Sandro und Karoline Valenta auf Valenta’s Diego. Beide wurden von zwei der drei Richter auf Platz eins gewertet, in Prozent hatte Valenta schlussendlich aber doch die Nase vorn. 71,078 Zähler bedeuteten den Sieg für das Überraschungsduo der letztjährigen U25 Europameisterschaft. Diana Porsche und Di Sandro OLD kamen mit 70,732 Prozent aus dem Viereck. Dritte wurden Franziska Fries und Atomic mit 69,804 Prozent.

Im Auftaktbewerb der Children setzte sich Emily Bertha im Sattel ihres holländisch gezogenen Fuchswallachs Wild Passion mit überlegenen 73,205 Prozent durch – eine neue persönliche Bestmarke für die 13-Jährige, die erst seit zweieinhalb Monaten international startet. Auf Platz zwei landete Oskar Ochsenhofer mit der EM-Bronzegewinnerin seiner älteren Schwester, der inzwischen zwölf Jahre alten Hannoveraner Rappstute Sanibel. 71,923 Prozent vergaben die Richter für eine gelungene Runde des burgenländischen Duos. Maya Leitner und Dom Perignon machten das Siegerpodest komplett. Das Paar schaffte ebenfalls den Sprung über die 70-Prozent-Hürde: 70,256 Prozent.

Alle Ergebnisse im Detail gibt's hier.

 
Nacht der landwirtschaft
  • Nacht der Landwirtschaft 2018 - jetzt Karten sichern! © Archiv