Dressur

Überlegener Sieg für Paul Jöbstl und Bodyguard bei erstem internationalem Start

Ein Artikel von Pamela Sladky | 16.04.2021 - 14:32
Paul_Jöbstl_Bodyguard_quer.jpg

Paul Jöbstl und Bodyguard: Zwei Siege mit Wertungen im mittleren 70-Prozent-Bereich - viel besser kann ein internationales Turnierdebüt nicht laufen!
© privat

73,99 % gab es für Paul Jöbstl und seinen Hannoveraner Hengst Bodyguard von Burlington in der Mannschaftsprüfung der Junioren am Donnerstag. Damit setzte sich das Paar deutlich von der Konkurrenz ab. Das zweit- und auch das drittbeste Ergebnis in dieser Prüfung steuerte die Deutsche Emma Caecilia Lienert bei, die sich auf ihren beiden Pferden Lady Carnaby (70,101 %) und Westrades Barack Obama (69,697 %) allerdings deutlich geschlagen geben musste.
 

Zweiter Start, zweiter Sieg

Am heutigen Freitag stand für die U18-Reiter*innen mit dem Individual Test gleich die nächste Formüberprüfung auf dem Programm. Und auch diesmal waren Paul Jöbstl und Bodyguard eine Klasse für sich. Mit Einzelnoten von 72,353 bis 76,912% schloss das neue österreichische Junioren-Dream-Team bei starken 74,735 % - abermals vor Emma Caecilia Lienert, die sich mit 71,765 und 71,265 % wieder die übrigen Podestplätze sicherte.

Mit ihrem Doppelsieg in Sint-Truiden bestätigen Paul Jöbstl und Bodygauard ihre tolle Form, die sie bereits anlässlich ihres Turnierdebüts bei der Dressursichtung Ende Februar in Enbreichsdorf gezeigt haben. Mehr noch: In den vergangenen Wochen hat das Paar noch einmal deutlich zulegen können. Die Formkurve zeigt also deutlich nach obe für die beiden EM-Aspiranten.