Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
Slider Vollbild
Pferderevue Online © shutterstock
Slider - Startseite
pre
  • Am vergangenen Wochenende verstarb Peter Gmosers ehemaliges Spitzenpferd Cointreau im Alter von 20 Jahren. In seiner gemeinsamen Karriere feierte das Duo sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene zahlreiche Grand-Prix-Siege. © Tomas Holcbecher

    Peter Gmosers Cointreau gestorben

    Traurige Nachrichten aus Sieggraben: Am vergangenen Wochenende verstarb Peter Gmosers ehemaliges Spitzenpferd Cointreau. Der Oldenburger Hengst, mit dem Gmoser bei Weltreiterspielen und Europameisterschaften für Österreich an den Start gegangen war, wurde 20 Jahre alt.

  • Die Behinderung am Ausleben natürlicher Bedürfnisse ist eine Form von Gewalt, die Pferde psychisch und physisch schädigt. © Christophe Fouquin - fotolia.com

    Subtile Gewalt gegen Pferde

    Über Gewalt in der Ausbildung und im Umgang mit Pferden wird viel geschrieben und gesprochen, doch die seelischen Verletzungen, die oft unbedacht oder mangels besseren Wissens beigebracht werden, wiegen mindesten so schwer wie körperliche Misshandlungen.

  • Mit seinem WEG-Pferd Dr Lee Hook kürte sich Rudi Kronsteiner in Kreuth zum Reserve Champion Open und Limited Open Derby Champion. © Tomas Holcbecher

    Rudi Kronsteiner zweimal Zweiter in Kreuth

    Beim internationalen Reining-Turnier in Kreuth „NRHA Breeders Derby“ mit einem CRI3* ging Österreichs Reining-Ass Rudi Kronsteiner als Zweiter vom Platz. Der heimische Million Dollar Rider musste sich lediglich Lokalmatador Grischa Ludwig geschlagen geben.

  • Die BarhufpflegerInnen kämpfen in Österreich um Anerkennung – die heimischen Hufschmiede votieren jedoch dagegen. © Giancarlo Patierno

    Verhärtete Fronten: Barhufpfleger vs. Hufschmiede

    BarhufpflegerInnen sind in Österreich im Kommen und dennoch verboten. Die Bundesinnung der Hufschmiede setzt alles daran, dass das so bleibt. Wer bei diesem Zwist auf der Strecke bleibt, sind die PferdebesitzerInnen und ihre Vierbeiner.

  • Victoria Max-Theurer und Augustin feierten beim CDI4* in Fritzens zwei Siege in der Kür-Tour. © Maximilian Schreiner www.im-blickpunkt.com

    Fritzens: Vici und Augustin auch in der Kür siegreich

    Victoria Max-Theurer und Augustin sind im EM-Jahr in absoluter Top-Form. Das bewies das Duo nach seinem Sieg im Grand Prix am Sonntag auch in der Kür.

  • Die Wienerin Nicola Louise Ahorner - zuletzt dreifach siegreich beim internationalen Nachwuchsturnier in Brünn (CZE) - ist für die EM in Malmo mit ihren beiden Deutschen Reitponys Mad Max und Nice Blue Eyes genannt. © Manfred Leitgeb

    Österreichs Pony-Quintett für Malmö

    Für den Dressurnachwuchs im Ponysattel geht es von 5. bis 9. August in Malmö um Europameistertitel und Medaillen. Der OEPS schickt fünf hoffnungsvolle ReiterInnen ins Rennen.

  • Im strömenden Regen zum Sieg: Victoria Max-Theurer und Augustin OLD © Maximilian Schreiner www.im-blickpunkt.com

    Fritzens: Augustin ist wieder da - und wie!

    Da soll noch einer sagen, Dressurpferde hätten ein schlechtes Nervenkostüm: Beim Qualifikations-Grand-Prix für die Kür beim CDI4* am Schindlhof grollte der Donner in den Tiroler Bergen und es goss wie aus Kübeln. Davon gänzlich unbeeindruckt liefen die vierbeinigen Stars unter ihren ReiterInnen zur Hochform auf - allen voran Victoria Max-Theurers Augustin.

  • Pferderevue-Hefte © Stephanie Schiller

    Machen Sie mit bei der großen Pferderevue-Leserumfrage!

    Ihre Meinung ist uns wichtig! Bewerten Sie in der Umfrage unsere Leistung! Mit Ihrer Meinung helfen Sie uns, unseren Print- und Webauftritt noch individueller auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse abstimmen zu können.

  • Unsere Pferde werden dank gezielter züchterischer Maßnahmen immer rittiger. Das freut den Reiter, der weniger Arbeit in die Grundausbildung investieren muss. Für die Pferde bringt diese Entwicklung jedoch nicht nur Vorteile. © CSschmuck - fotolia.com

    Experten-Talk: Frühe Rittigkeit bei Reitpferden - Segen oder Fluch?

    Unsere Pferde werden dank der heutigen Zucht immer rittiger. Doch welche Auswirkungen hat diese Entwicklung auf die Pferde selbst, deren Gesundheit, Ausbildung und Vermarktung? Und wie gut eignen sich solche Hochleistungssportler für Otto-Normal-Reiter? Experten haben diskutiert.

  • Mit den richtigen Übungen, reichen bereits wenige Minuten täglich, um die Rückengesundheit hres Pferde nachhaltig zu verbessern. © JB Tierfoto / Cadmos

    8 Übungen für rückengeplagte Pferde

    Pferde mit Rückenproblemen sind keine Seltenheit - im Gegenteil. Wenn es in der Bewegungszentrale des Pferdes hakt, ist das richtige Training das Um und Auf. Acht effektive Übungen, die Sie ganz einfach selbst durchführen können, verrät Buchautorin Anne Schmatelka.

  • 17 Minuten moderaten Trainings bei schwüler Hitze können schön ausreichen, um die Körpertemperatur eines Pferdes auf einen gefährlichen Wert zu erhöhen. © Kseniya Abramova - fotolia.com

    Pferde überhitzen bis zu zehnmal schneller als Menschen

    Vorsicht beim Pferdetraining an schwülen Sommertagen: Wie eine Studie kanadischer Forscher ergab, laufen Pferde selbst bei moderater Belastung viel schneller heiß als Menschen - und sind dann deutlich anfälliger für die negativen Auswirkungen von Hitzestress.

  • Not amused: Lästige Insekten können nicht nur Allergien auslösen oder Krankheiten übertragen, sie sind auch eine psychische Belastung für die Pferde. © lemik - fotolia.com

    Insektenschutz selbst gemacht

    Der Sommer ist da, und mit ihm summt, schwirrt und krabbelt es wieder um und auf unseren Pferden. Wie Sie Ihre Vierbeiner mit selbstgemachten Repellents wirkungsvoll gegen Blutsauger schützen, lesen Sie hier.

next
Ameco Fullbanner 468x60 © Ameco
Zoo_exklusiv - Kopie © Archiv
Termine
Rubrik Termine © Archiv
Wortanzeigen
kleinanzeigen 201x106
  • 28. Mai 2015

    65 Hektar ganzjähriges Weideland i. Ungarn

    28. Mai 2015
  • 28. Mai 2015

    www.reithof-horseandspirit.at

    28. Mai 2015
  • 28. Mai 2015

    Das Institut für Tiermassage bietet

    28. Mai 2015
Cellsius - Geld für Pferde: Wasserhaftend am nassen Pferdebein dank neuer Waterdrop-Technologie. © leovet
Durchsuchen Sie unsere Website
Finde uns auf Facebook
Das grösste Pferde-Archiv Österreichs
Newsletter
Produktneuheiten
Stuebben Sattel © Stuebben
  • Was gibt es Neues am Reitsportmarkt? Hier finden Sie die interessantesten Produktneuheiten im Überblick.

Kids
  • Red. Banner Kids © Archiv
OEPS Vorteilswelt © OEPS
Waldhausen Skyscraper + Google Skyscraper
  • www.waldhausen.com © Archiv
Leovet Skyscraper
  • Testen Sie das neue Cellsius-Gel für Pferde!  leovet