Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
Slider Vollbild
Pferderevue Online © shutterstock
Slider - Startseite
pre
  • Pleiten, Pech und Pannen - seit dem Besitzer- und Reiterwechsel im Oktober 2010 sind sie ständige Begleiter in der Karriere des einstigen Ausnahmepferdes Totilas. © Tomas Holcbecher

    Totilas war eine Fehlinvestition

    Der Verkauf des ehemals besten Dressurpferdes der Welt an den Deutschen Paul Schockemöhle hat eine Serie von Pleiten, Pech und Pannen nach sich gezogen, die ihresgleichen sucht. Im Interview mit der Welt am Sonntag macht der Deutsche Pferdemagnat keinen Hehl aus seiner 10 Millionen schweren Enttäuschung.

  • Hugo Simon und Freddy holten bei der Linzer Frühlingstour ihrem ersten gemeinsamen Sieg in einem internationalen Grand Prix. © sIBIL sLEJKO

    Hugo Simon ist der King von Linz

    Altmeister Hugo Simon kann das Siegen nicht lassen. In allen Gold Tour Springen der dritten Frühlingstour-Woche in Linz-Ebelsberg stand der 72-jährige ganz oben auf dem Podest. Am Sonntag krönte er sein Wochenende auch noch mit einem Sieg im Grand Prix.

  • Wie in der Dressur ging auch bei den Springern der Weltcuptitel 2015 an den Olympiasieger. © Hippo Foto - Dirk Caremans / FEI

    Weltcupfinale Springen: Im Dritten Anlauf zum Weltcupsieg

    Schon zweimal war der Schweizer Steve Guerdat bei einem Weltcupfinale als Führender in die letzte Runde einer Weltcupentscheidung eingeritten und ebenso viele Male hatte er sich mit Rang zwei begnügen müssen. Am Sonntagnachmittag durchbrach der Olympiasieger endlich seine Weltcup-Pechsträhne und holte den verdienten Sieg - auch wenn’s am Ende eine echte Zitterpartie war.

  • Weltcup Lyon 2014: Charlotte Dujardin und Valegro © Tomas Holcbecher

    Weltcupfinale Dressur: Triumph für Dujardin, Blut-Regel bei Peters

    Charlotte Dujardin hat es geschafft: Zum zweiten Mal in ihrer Karriere holte die Britin zusammen mit ihrem Valegro den Sieg im Reem Acra Dressur Weltcup. Für die Negativschlagzeile des Abends sorgte ein Amerikaner. Lokalmatador Steffen Peters wurde wegen Blut an der Flanke seines Pferdes Legolas disqualifiziert.

  • Ein Hinterhufeisen, das mit Rennpferd-Legende Phar Lap 1930 zum Sieg im Melbourne Cup galoppiert war, kostete seinen neuen Besitzer stolze 30.000 US-Dollar. © Lawsons

    30.000 Dollar für ein altes Hufeisen

    Neue Hufeisen sind schon für wenige Euro zu haben. Dass der Preis für alte und noch dazu gebrauchte Eisen mitunter bedeutend höher ausfallen kann, zeigte sich jüngst bei einer Auktion in Sidney, Australien.

  • Betram Allen führt nach seinem Sieg im ersten Teilbewerb des Weltcupfinales der Springreiter die Zwischenwertung an. © Hippo Foto - Dirk Caremans / FEI

    Weltcupfinale: Irlands Wunderkind Betram Allen nach Zeitspringen vorne

    Zwei Weltcup-Qualifikationsspringen hat der 19-jährige Ire Bertram Allen in dieser Saison bereits für sich entschieden und damit souverän das Ticket für Las Vegas gelöst. Im ersten Teilbewerb des großen Finales ritt der Jungstar der Konkurrenz im Sattel seiner Molly Malone auf und davon und geht heute, Freitag, als Führender in Runde zwei.

  • Pferd können zu den loyalsten Langzeit-Freunden eines Menschen gehören. © lovinghorses - Fotolia.com

    Positive Begegnungen prägen Beziehungen zwischen Pferden und Menschen nachhaltig

    Wer sein Pferd gut behandelt, hinterlässt einen bleibenden positiven Eindruck der selbst nach langer Trennung nicht in Vergessenheit gerät.

  • Mit artgerechter Haltung an die Weltspitze: Nip Tuck, das aktuelle Spitzenpferd des britischen Dressur-Olympiasiegers und Meistertrainers Carl Hester, wird ganzjährig im Herdenverband auf der Weide gehalten. © FEI / PSV J. Morel

    Sportpferde im Offenstall

    Über die Vorteile einer artgerechten Pferdehaltung herrscht heute weitgehend Einigkeit - mit einer Ausnahme: Sportpferde, zumal solche der gehobenen Leistungsklasse, werden nach wie vor gerne in Einzelboxen gehalten. Dabei ist längst nachgewiesen, dass auch Sportpferde von artgerechter Haltung profitieren.

  • Die Erhaltung des 1500 km langen Reitwegenetzes in Kärnten ist durch den Wegfall öffentlicher Fördergelder gefährdet. © Reit-Eldorado Kärnten - Gerdl

    Kärntner Reitwegenetz: Online-Petition gegen Sparpolitik des Landes

    Geht es nach der Landesregierung, soll die Erhaltung des 1.500 Kilometer langen Reitwegenetzes in Kärnten künftig zumindest teilweise durch eine Wegegebühr mitfinanziert werden. Dieser Vorschlag stößt auf wenig Gegenliebe bei Reitbetrieben und Reitern, die sich jetzt in einer Online-Petition stark machen.

  • Viele WesternreiterInnen wünschen sich einen faireren Umgang mit dem Partner Pferd im Turniersport. © Christoh Hähnel - fotolia.com

    Umfrage Westernreiten: Hohe Kosten und nicht pferdegerechtes Reiten Hauptgründe für Turniermuffel

    Der Österreichische Pferdesportverband will die Turniersituation im Westernreitsport verbessern. Eine im November des Vorjahres gestartete Umfrage sollte die Mängel des aktuellen Angebots bzw. die Wünsche der ReiterInnen erfassen. Nun liegen die Ergebnisse vor.

  • Pferde, die nur wenige Stunden auf die Weide dürfen, fressen umso schneller. © virgonira - Fotolia.com

    Kurzer Weidegang erhöht die Grasaufnahme

    Besonders bei leichtfuttrigen Rassen und Pferden mit einer Neigung zu Hufrehe tendieren Pferdebesitzer, den Weidegang auf wenige Stunden zu beschränken. Doch diese Vorsichtsmaßnahme verkehrt sich häufig ins genaue Gegenteil, wie us-amerikanische Forscher herausgefunden haben.

  • Die Pferdehaut weist wesentlich mehr Nervenenden auf, als die des Menschen – auch in der Epidermis, in der das Schmerzempfinden hauptsächlich stattfindet. © CSschmuck - fotolia.com

    Pferde spüren Gerte stärker als häufig angenommen

    Die Meinung, Pferde seinen „dickfellig“, hätten eine dickere Haut und würden deshalb den Einsatz von Gerte und Sporen nicht so stark spüren ist ein Irrglaube. Das zeigen die Untersuchungsergebnisse einer australischer Veterinärmedizinerin.

next
Pferd Wels 2015 Fullbanner © Pferd Wels
Ameco Fullbanner 468x60 © Ameco
Zoo_exklusiv - Kopie © Archiv
Termine
Rubrik Termine © Archiv
Wortanzeigen
kleinanzeigen 201x106
  • 6. Februar 2015

    Das Institut für Tiermassage bietet

    6. Februar 2015
  • 6. Februar 2015

    www.westernreitcenter.at

    6. Februar 2015
  • 6. Februar 2015

    Dr.vet. Gerd Heuschmann

    6. Februar 2015
leovet Banner 5*-Sterne-Striegel 468x60px © leovet
Durchsuchen Sie unsere Website
Finde uns auf Facebook
Das grösste Pferde-Archiv Österreichs
Newsletter
Produktneuheiten
Stuebben Sattel © Stuebben
  • Was gibt es Neues am Reitsportmarkt? Hier finden Sie die interessantesten Produktneuheiten im Überblick.

Kids
  • Red. Banner Kids © Archiv
OEPS Vorteilswelt © OEPS
Waldhausen Skyscraper + Google Skyscraper
  • www.waldhausen.com © Archiv