Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
03.10.2013

Änderungen in der FEI-Liste der verbotenen Substanzen

Wie die FEI am Mittwoch bekanntgab, wurde die Liste der verbotenen Substanzen jüngst um einige Präparate erweitert. Die Änderungen sind ab 1. Jänner 2014 gültig.

Die FEI hat ihre Liste der verbotenen Substanzen wieder um einige Präparate erweitert. Die Änderungen sind ab 1. Jänner 2014 gültig. © Anita Zander - Fotolia.com
© Anita Zander - Fotolia.com
In die Gruppe der „Controlled Medication“ kommen neu hinzu:

Metformin – ein sehr wirkungsvolles orales Diabetesmedikament vom Typ der Biguanide, das bei Pferden zur Senkung des Insulinspiegels und zur Gewichtsreduktion eingesetzt wird, das aber oft gravierende Nebenwirkungen hat
 
Levothyroxine – ein Schilddrüsenhormon, dessen Hauptwirkung in der Steigerung des Energieumsatzes durch Förderung verschiedenster Stoffwechselwege liegt und bei Pferden zur Gewichtsreduktion und Insulinnormalisierung beitragen soll.
 
Adrenocorticotropin (ACTH) – ein Stresshormon, das die Nebennierenrinde zur Bildung von Glukocorticoiden, (etwa dem entzündungshemmenden und immunsuppressiven Kortisol und Sexualhormonen anregt. Bislang befand sich ACTH auf der Liste der verbotenen Substanzen (Banned Medication) aufgrund seiner therapeutischen Wirksamkeit bei Pferden ist es ab 2014 als Medikament mit Wartezeit erlaubt.

Wegen ihrem hohen Potenzial für Missbrauch bzw. ihrer leistungssteigernden Wirkung wurden folgende Stoffe in die Liste der verbotenen Substanzen (Banned Medication) aufgenommen:

Ammoniumchlorid, injizierbar – wird zur Verbesserung der Atemtätigkeit eingesetzt
 
Gamma-Hydroxybutyrat (GHB) – ein Wirkstoff, der ursprünglich für die Anästhesie entwickelt wurde und heute als Betäubungsmittel eingesetzt wird. Leicht dosiert führt GHB zu einem entspannten und leicht euphorisierten Zustand
 
Gamma-Butyrolacton (GBL) – ein Vorläuferstoff von GHB
Servus TV AD bis 07.12.2017