Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
01.10.2013

Großer Erfolg für Pferdekraft

1.600 Besucher - doppelt so viel wie im Vorjahr - kamen am Samstag, den 28. September 2013, zum Fest Pferdekraft ins Museumsdorf Niedersulz, um mehr über die Rolle des Pferdes in der ländlichen Arbeitswelt zu erfahren.

1.600 Besucher kamen Ende September ins Museumsdorf Niedersulz, um mehr über die Rolle des Pferdes in der ländlichen Arbeitswelt zu erfahren. © Museumsdorf Niedersulz
1.600 Besucher kamen Ende September ins Museumsdorf Niedersulz, um mehr über die Rolle des Pferdes in der ländlichen Arbeitswelt zu erfahren.
© Museumsdorf Niedersulz
Bei der Veranstaltung Pferdekraft im Museumsdorf stand die Rolle der großen Vierbeiner in der bäuerlichen Arbeitswelt im Fokus. Ein Thema das zahlreiche Besucherinnen und Besucher, Pferdefreunde, Landwirte und Medienvertreter aus nah und fern anlockte.

Eine Präsentation der österreichischen Pferderassen Noriker und Haflinger aus erstmals allen vier Vierteln Niederösterreichs und aus Oberösterreich sowie die unterschiedlichsten Farbschläge der Noriker in den einzelnen Höfen im Museumsdorf zählte zu den Höhenpunkten der Pferdekraft. Die NÖ Landessiegerin der Norikerstuten 2013 Marie Antoinette, eine Dunkelfuchsstute aus Lunz am See/Mostviertel, war ebenfalls zu Gast im Museumsdorf.

Zahlreiche Schaudarbietungen mit Norikern und Haflingern aus dem ländlichen
Alltag wie An- und Abschirren, Schaupflügen und Eggen, Mähen, Weingartenbodenbearbeitung oder das Holzrücken wurden auf den landwirtschaftlichen Flächen des Museumsdorfes durch die Österreichische Interessensgemeinschaft Pferdekraft gezeigt.

Das Beschlagen eines Norikers durch den Weinviertler Hufschmied Johann Langer
oder das Melken einer Haflingerstute vom Waldviertler Demeterbauernhof
„Wegwartehof“ sowie Erläuterungen zu den Themen Landwirtschaft und Pferde
waren weitere, spannende Programmpunkte am „Tag des Rosses“ im Museumsdorf.
Diplom-Tierärztin Eva Müller erzählte Wissenswertes aus ihren Erfahrungen als Landtierärztin und der Haltung von Pferden im bäuerlichen Bereich. Historisch Interessantes über die Kulturgeschichte rund ums Ross gab Geschäftsführer Otto Kurt Knoll vom Museumsdorf Niedersulz zum Besten.

Beim Programmpunkt „Kind und Pferd - Der richtige Umgang mit einem Pferd“ erklärten
Müller und Knoll den jüngsten Besuchern wie man auf ein Pferd zugeht. Vor allem das Steckenpferd-Basteln im Wultendorferhof war bei den Kindern ein echter Hit!

Auf Grund des großen Erfolges  wird es auch im nächsten Jahr eine Fortsetzung des Festes geben. Für 2014 ist der Tag des Rosses für den 27. September im Museumsdorf Niedersulz geplant.
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier