Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
19.03.2018

Schlösserritt: Reiten wie in der Kavallerie

80 Reitkilometer, vier Schlösser, Geländehindernisse, Säbelübungen und Bogenschießen – beim 25. Schlösserritt des Dragonerregiments Nr. 3 wartet auf Reiter aller Sparten und Leistungsklassen wieder ein Füllhorn unterschiedlicher Herausforderungen, wie sie zum täglich Brot der Kavalleristen zählten.

Reiten wie anno dazumal: Beim Schlösserritt wird auch den Leistungen der ruhmreichen österreichischen Kavallerie gedacht. © www.slawik.com
Reiten wie anno dazumal: Beim Schlösserritt wird auch den Leistungen der ruhmreichen österreichischen Kavallerie gedacht.
© www.slawik.com
Wer zwischen 31. Mai und 3. Juli im Marchfeld unterwegs ist, könnte durchaus auf die Idee kommen, in eine andere Zeit versetzt worden zu sein. An diesen Tagen veranstaltet das k.u.k Dragonerregiment Nr. 3 zusammen mit der Schloss Schönbrunn Kultur- u. BetriebsgmbH, den Gemeinden, der Jägerschaft und dem niederösterreichischen Pferdesportverband wieder den traditionellen Schlösserritt. Dabei haben Reiter aller Sparten und Leistungsklassen die Möglichkeit sich und ihr Pferd einer außergewöhnlichen Ausdauerprüfung zu unterziehen. In Patrouillen von zwei bis fünf Reitern legen die Teilnehmer an zwei Tagen insgesamt rund 80 Kilometer zurück und verbinden auf diese Weise die Marchfeldschlösser Hof, Niederweiden, Eckartsau und Marchegg miteinander. Für weniger trainierte Pferde und Reiter besteht die Möglichkeit an einer verkürzten Strecke (50 km) teilzunehmen. 
Über Feld-, Wald- Sand- und Auwiesenwege geht es durch die malerische Landschaft des Marchegg. © Erwin Nader
Über Feld-, Wald- Sand- und Auwiesenwege geht es durch die malerische Landschaft des Marchegg.
© Erwin Nader
Ergänzt wird der Schlösserritt durch ein abwechslungsreiches Programm, bei dem Pferd und Reiter ihr Können und ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen können. Und zwar ganz stilecht bei Herausforderungen, wie sie schon zu Radetzkys Zeiten selbstverständlich waren: etwa Säbelübungen im Trab oder Galopp, Einzel- oder Gruppenspringen, Durchfurten und überqueren einer Holzbrücke, Handpferdereiten, Kranzlstechen, Bogenschießen und vieles mehr.

Die Ausschreibung zum Jubiläums-Schlösserritt finden Sie hier.

ps
GENUSS Skyscraper
  • Genuss Skyscraper 160 x 600px  GENUSS Magazin