Sport

Olympische Spiele: Absage keine Option

Ein Artikel von Pamela Sladky | 23.03.2020 - 10:38
1796_0226.jpg

Das Internationale Olympische Komitee will innerhalb der nächsten vier Wochen über eine mögliche Verschiebung der Sommerspiele in Tokio entscheiden. © Tomas Holcbecher/holcbecher.com

Innerhalb der kommend vier Wochen will man entscheiden, ob die Sommerspiele in Tokio wie geplant von 24. Juli bis 9. August stattfinden, oder auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden sollen. Das teilte das Internationale Olympische Komitee (IOC) in einem offenen Brief an die Athleten nach einer Sitzung des Exekutivkomitees am Sonntag mit.

„Menschenleben haben Vorrang vor allem, auch vor der Austragung der Spiele. Das IOC will Teil der Lösung sein.

Thomas Bach, Präsident des Internationalen Olympischen Komitees

Absage kein Thema

Eine komplette Absage stünde hingegen definitiv nicht zur Diskussion. „Eine Absage der Olympischen Spiele Tokio 2020 würde keines der Probleme lösen oder irgendjemandem helfen“, so das IOC-Komitee. Er wünsche sich, dass sich die Hoffnung, die so viele Athleten, Nationale Olympische Komitees und internationalen Verbände aus allen fünf Kontinenten geäußert hätten, erfüllt werden: „dass am Ende dieses dunklen Tunnels, durch den wir alle gemeinsam gehen, ohne zu wissen, wie lange er noch dauert, die olympische Flamme ein Licht sein wird“.