Kino-Tipp

Ein Rennpferd aus dem Schrebergarten: Kinostart für die unwahrscheinliche Lebensgeschichte von Dream Alliance

Ein Artikel von Eva Schweiger | 28.07.2021 - 08:57
02_DREAMHORSE_ToniCollette_OwenTeale_c2020DreamHorseFilmsLTDandChannel4TelevisionCorporation_FotoKerryBrown.jpg

© Kerry Brown, Dream Horse Films LTD & Channel 4 Television Corporation

Janet Vokes führt ein ziemlich unspektakuläres Leben. Sie hat zwei Jobs, die sie gerade so über Wasser halten, einen Ehemann, der seit langem nur noch Augen für den Fernseher hat, und einen kleinen Schrebergarten, in dem sie früher einmal Tauben züchtete. Aber die Zeit, in der sie ihrer Leidenschaft für die Tierzucht nachging, ist lange vorbei. Nur noch eine Wand voller Fotos und Medaillen erinnert sie jeden Tag beim Zubettgehen daran.

01_DREAMHORSE_OwenTeale_c2020DreamHorseFilmsLTDandChannel4TelevisionCorporation_FotoKerryBrown.jpg

© Kerry Brown, Dream Horse Films LTD & Channel 4 Television Corporation

Als sie eines Abends im Dorfpub ein paar Pferderenn-Enthusiasten bedient, kann sie nicht anders, als genauer hinzuhören. Ein Rennpferd züchten… das kann doch nicht viel schwieriger sein, als Tauben oder Hunde zu züchten. Schon hat Janet eine fixe Idee im Kopf. Sie durchforstet Zeitungsanzeigen, liest sämtliche Bücher über Rennpferde, die sie in die Hände bekommt, und plündert letztendlich ihr Sparbuch, um eine ausgediente Vollblutstute zu kaufen. Es dauert nicht lange, und sie hat eine Gruppe Idealisten um sich geschart, die wöchentlich zehn Pfund für ihren „Dream“ zur Seite legen.

Bald darauf erblickt der kleine Fuchs Dream Alliance in Janets Scheune das Licht der Welt. Sein Start ins Leben ist holprig, aber die Hoffnung, die Janet und das ganze Syndikat in ihn setzen, scheint ihn zu beflügeln. Er erweist sich als Talent auf der Rennbahn, wird von einem namhaften Trainer unter die Fittiche genommen und läuft bald seine ersten hochdotierten Rennen.

Bald regt sich im ganzen Dorf die Begeisterung für den Shooting Star, das Pub ist an Renntagen so voll wie nie zuvor, und Janet und ihre Freund:innen finden sich plötzlich als völlige Außenseiter mitten in der Rennsportwelt wieder. Aber die Karriere eines Rennpferdes kann so schnell vorbei sein, wie sie begonnen hat. Und dann hängt Dreams Leben selbst am seidenen Faden…

DreamHorse_1080x1920.jpg

© Dream Horse Films LTD & Channel 4 Television Corporation

Eine herzerwärmende Geschichte neu verfilmt

Die wahre, inspirierende Geschichte von Janet und Brian Vokes und ihrem selbstgezogenen Vollblüter Dream Alliance wurde bereits 2015 unter dem Titel „Dark Horse“ als Dokumentation verfilmt. Der Film von Louise Osmond und Judith Dawson wurde am Sundance Film Festival 2015 gezeigt und gewann dort sogar den World Cinema Documentary Audience Award. Der Einsatz von Archivmaterial und die Besetzung der Hauptrollen mit den „echten“ Personen geben einen inspirierenden Einblick in die tatsächlichen Geschehnisse. 

In der aktuellen Verfilmung spielt Toni Colette Janet Vokes mit großem Sympathiefaktor und schauspielerischem Können. Aber auch Damian Lewis als Howard Davies, der Janet und das Syndikat in die Rennsportwelt begleitet, und Owen Teale als Janets Ehemann Brian füllen ihre Rollen mit einer Tiefe, die mitreißt.

Und es ist nicht zuletzt der Blick hinter die Kulissen der Rennsportwelt, die sich oft kurios und amüsant, dabei aber auch hoch dramatisch zeigt, die den Reiz des Films ausmacht. In „Dream Horse“ lebt man als Kinobesucher:in mit Charakteren mit, die genauso unbedarft in die Rennszene hineinrutschen wie man selbst. Dabei bemerkt man vielleicht auch die vielen Details gar nicht, die Kenner:innen auffallen werden: Das Leben auf den Rennbahnen der englischen und walisischen Provinz ist in „Dream Horse“ erfreulich realitätsnah eingefangen.

Vor allem ist „Dream Horse“ die Geschichte einer scheinbar verrückten Idee, die ein ganzes Dorf und seine Gemeinschaft mitreißt. Wie eine Vision das Leben vieler verändern und gerade ein Pferd Menschen inspirieren und verbinden kann, zeigt dieser Film auf rührende und zugleich leicht verdauliche Weise.

10_DREAMHORSE_c2020DreamHorseFilmsLTDandChannel4TelevisionCorporation_FotoKerryBrown.jpg

© Kerry Brown, Dream Horse Films LTD & Channel 4 Television Corporation

3x2 Kinokarten zu gewinnen!

Wir verlosen 3 x 2 Kinokarten für "Dream Alliance", einlösbar in jedem Kino in Österreich und solange der Film gezeigt wird. 

Und so können Sie teilnehmen:
1. Ergänzen Sie im nachfolgenden Formular Ihre persönlichen Daten.
2. Beantworten Sie die Gewinnspielfrage: Wie heißt der vierbeinige Hauptdarsteller im Film?
3. Schicken Sie das Formular ab.

Alle Einsendungen mit der richtigen Antwort auf die Gewinnspielfrage nehmen an der Verlosung teil. Die Gewinner:innen werden schriftlich verständigt. Der Wert des Gewinns kann nicht in bar abgelöst werden, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Für die Richtigkeit der angegebenen Daten ist der/die Teilnehmer:in verantwortlich. Die Teilnahmebedingungen im Detail finden Sie hier.

Das Gewinnspiel ist bereits beendet!

Gewinnen Sie 3 x 2 Kinokarten für "Dream Horse"!

Einsendeschluss ist der 6. August 2021.